Easy & Peasy Herbst USA Vegan

Basic Kürbispüree ganz einfach selbstgemacht

Kürbispüree Rezept

 

Basic Kürbispüree: 1 Zutat – 100 Verwendungsmöglichkeiten. Mein Kürbispüree Rezept für Kuchen, Desserts, Brot und Pikantes und mehr.

 

Basic Kürbispüree ist so einfach herzustellen, dass man es kaum ein Rezept nennen kann. Hat man es aber noch nie zubereitet, ist eine kleine Anleitung doch sehr wilkommen.
Man benötigt es für so dermaßen viele Kürbisgerichte, dass es sich unbedingt lohnt, es im Vorrat zu haben.
Kürbispüree ist zum Beispiel in Kürbis-Brötchen, in Kürbis-Pies, in meinen Kürbis-Gnocchi und in mehr Gerichten, als mir gerade einfallen.
Also ran an den Kürbis und los geht’s!

 

Basic Kürbispüree

Einfaches Kürbispüree aus dem Backofen

Man kann Kürbis aufkochen, dämpfen oder braten – am aromatischsten geling er im Backofen.
Und am Einfachsten: Ofen auf – Kürbis rein – Ofen zu – Kürbis fertig!

 

Basic Kürbispüree

Basic Kürbispüree aus nur 1 Zutat

Ja richtig, man benötigt nur Kürbis. Keine Gewürze und kein Fett. Im Backofen backt der Kürbis ganz wunderbar ohne Fett vor sich hin und das Backblech bekommt man auch easy wieder sauber.
Gewürzt wird nicht, damit das Püree neutral bleibt. So passt es in herzhaftes Brot, oder süße Kuchen.


Kürbispüree steckt auch in diesen Rezepten:

KÜRBIS FOCACCIA

WEICHE KÜRBIS BRÖTCHEN IN KÜRBISFORM

Kürbis Erinnerungen und die Hamptons

Unvergessen bleibt unser Trip auf die Hamptons auf Long Island zur Halloween Zeit vor 3 Jahren. Zum einen, weil man East Hampton, Amagansett und Montauk ohnehin nicht vergessen kann und zum anderen, weil die ländlichen USA im Kürbisfieber einfach der Knaller sind.
Aus sentimentalen Gründen liegt auf dem Tisch also ein Handtuch von den Hamptons. Nur falls sich jemand gewundert hat.

 Welchen Kürbis nehmen?

Das ist eigentlich fast egal, nehmt den, der euch am besten schmeckt. Hokkaido ist ideal, weil die Schale mitgegessen werden kann und sie das Püree herrlich orange färbt.

 

Basic Kürbispüree

Basic Kürbispüree ganz einfach selbstgemacht

Zutaten
 Soviel Kürbis, wie auf eure Backbleche passt,  z. B. Butternut-, Hokkaido-, Muskatkürbis
Zubereitung
  1. Backofen auf 170° Umluft vorheizen
  2. Die Kürbisse je nach Sorte schälen, dann entkernen und in Spalten schneiden
  3. Kürbisspalten etwa 40 Minuten weich garen
  4. Kürbis möglichst gleichmäßig fein pürieren. Ich nehme den Thermomix – ein Stabmixer kann das aber auch
  5. Püree in einen Topf füllen und einmal aufkochen lassen, falls es nicht gleich verwendet, sondern in Gläser abgefüllt werden soll
  6. Optional: Püree heiß in sterile Gläser füllen, diese gut verschließen und für 10 Minuten über Kopf stellen
  7. Optional einwecken: Die Gläser 15 Minuten im Wasserbad garen
Zubereitung  mit dem Thermomix

Wie oben beschrieben im Ofen garen, anschließend 1 Min./Stufe 10 pürieren, dann wie oben weiter.

Kühl und dunkel gelagert sind die Gläser, wenn sauber gearbeitet wurde, mindestens einige Wochen haltbar – werden sie eingeweckt halten sie monatelang.

 

0

You may also like

Lass mir einen Kommentar da: