Easy & Peasy Frühling Italien Pasta Salate Vegetarisch

Ravioli Salat: ein italienischer Nudelsalat – so einfach, schnell & lecker

Ravioli Salat: so schnell scheint die Sonne Italiens auf dem Tisch. Ein schneller Eyecatcher Nudelsalat der Extraklasse, nicht nur zum Grillen

Ravioli Salat: so schnell scheint die Sonne Italiens auf dem Tisch. Ein schneller Eyecatcher Nudelsalat der Extraklasse, nicht nur zum Grillen

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für STEINHAUS

 

Diese herrlich mit Rote Bete und mildem Ziegenkäse gefüllten Ravioli haben uns restlos verführt. Man möchte sie pur essen, einfach so mit den Fingern vom Abtropfsieb in den Mund.
Aber das machen wir natürlich nicht, wir sind ja kultiviert. Wir verarbeiten sie mit frischem Salat und Gemüse zu einer Frühsommerschönheit: es gibt einen fabulösen Ravioli Salat.

Einen Salat mit knackfrischen Zutaten, die uns auf den Märkten entgegen lachen. Die machen nämlich den Nudelsalat nicht nur frisch und lecker, sondern wunderbar frühsommerleicht.

Ravioli Salat: so schnell scheint die Sonne Italiens auf dem Tisch

Kalte Ravioli? Si,si!

Tatsächlich schmecken diese wunderbaren Ravioli kalt ebenso gut wie warm. Auch die Konsistenz ist herrlich, das müsst ihr ganz unbedingt ausprobieren.
Man könnte den Salat, wenn  man mag, auch lauwarm servieren – wir lieben ihn aber kalt, weil er dann so erfrischend schmeckt.

 

Ravioli Sala

Ravioli Salat: ein Nudelsalat so einfach, schnell & lecker

Wer mich schon länger liest weiß, dass ich Ravioli auch gern selber mache. Aber es gibt Tage, an denen man gern mal in der Küche steht und selbst knetet und rührt und Tage, an denen das überhaupt nicht in den Kram passt und eben solche, an denen man diese
STEINHAUS Rote Bete Raviolo entdeckt.
Die schmecken, wie bereits erzählt, nicht nur ganz wunderbar, sie sehen wunderschön aus und sie sind auch bereits in 4 Minuten fertig gegart. Das ist doch fantastisch oder?

Ravioli Sala

Herrliche Ravioli aus der Frischetheke

Ob gefüllt oder ungefüllt – STEINHAUS Pasta Spezialitäten sind immer frisch und immer minutenschnell zubereitet.

Für meinen Ravioli Salat habe ich die STEINHAUS Rote Bete Raviolo aus der Range Creazioni di pasta: „Die Modernen“ gewählt.

Dort findet ihr Gefüllte individuelle Pasta-Spezialitäten nach modernen Rezepturen. Mit ihnen könnt ihr mediterrane Küche ganz schnell und unkompliziert auf den Tisch bringen und länger das wunderbare Wetter genießen.
In den STEINHAUS Rote Bete Raviolo  trifft die leichte Süße der leuchtende Rote-Bete auf cremigen Ziegenfrischkäse – ein Pastagenuss, der neben dem tollen Geschmack auch der absolute Eyecatcher ist.

Selbstverständlich ist die Pasta ohne Geschmacksverstärker, ohne Farb- und Konservierungsstoffe. Molto bene!

 

Ravioli Sala

Ravioli Salat – die Zutaten

Abgesehen von den Ravioli lautet die Devise: alles kann, aber nichts muss. Achtet einfach darauf, dass ein gewisser Anteil Grünzeug im  Salat ist, damit er schön leicht und abwechslungsreich gelingt. Ihr mögt die eine oder andere Zutat nicht? dann lasst sie weg oder ersetzt sie durch Salat und Gemüse eurer Wahl.

Geröstete Kapern lieben wir sehr. Ihr kennt sie noch nicht? Dann probiert sie unbedingt aus, sie bringen einen wunderbar pikanten Crunch in jedes mediterrane Gericht.

 

Ravioli Salat: so schnell scheint die Sonne Italiens auf dem Tisch.

 

Ravioli Salat

Zutaten

600 g (3 Packungen) STEINHAUS Rote Bete Raviolo
150 g Erbsen
1 Bund Radieschen
2 El Pinienkerne
2 El Kapern
1 kleine, rote Zwiebel
3 Stangen Frühlingslauch
1 Handvoll Rucola
200 g Kirschtomaten
2 Snackgurken
1 Mini-Romasalat
3 El Öl zum Braten

Dressing

2 El Weißweinessig
1 Tl Senf
1 Tl flüssiger Honig
5 El gutes Olivenöl
Pfeffer/Salz

Zubereitung

  1. STEINHAUS Rote Bete Raviolo nach Packungsanweisung garen und abkühlen lassen
  2. Erbsen 5 Minuten blanchieren
  3. Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne anrösten und entfernen
  4. Öl in die Pfanne geben und halbierte Radieschen 10 Minuten von beiden Seiten anrösten
  5. Kapern waschen, abtropfen lassen, gut abtrocknen und anschließend in kleiner Pfanne, oder kleinem Topf in Öl knusprig ausbraten
  6. Kapern auf Küchenkrepp abtropfen lassen
  7. 1 rote Zwiebel und den Frühlingslauch in hauchdünne Ringe schneiden, Rucola putzen und von harten Stielen befreien, Tomaten halbieren
  8. Snackgurken auf einem Hobel hauchdünn hobeln, alternativ in dünne Scheiben  schneiden, Romasalat in dünne Streifen schneiden
  9. Die Salatstreifen auf einer großen Platte verteilen
  10. Anschließend alle weiteren Zutaten abwechselnd dekorativ darauf verteilen. Obenauf streut ihr schließlich die Pinienkerne, den Lauch und die gerösteten Kapern
  11. Zum Schluss alles großzügig mit Dressing beträufeln, leicht pfeffern und salzen

Macht es euch frisch, bunt und lecker und genießt die herrlichen Frühlingstage,

Simone

Ravioli Salat: so schnell scheint die Sonne Italiens auf dem Tisch.

Ravioli Salat: so schnell scheint die Sonne Italiens auf dem Tisch. Ein schneller Eyecatcher Nudelsalat der Extraklasse, nicht nur zum Grillen

Ravioli Salat

Ein italienischer Nudelsalat – so einfach, schnell & lecker

Zutaten
  

Salat

  • 600 g 3 Packungen STEINHAUS Rote Bete Raviolo
  • 150 g Erbsen
  • 1 Bund Radieschen
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL Kapern
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 3 Stangen Frühlingslauch
  • 1 Handvoll Rucola
  • 200 g Kirschtomaten
  • 2 Snackgurken
  • 1 Mini-Romasalat
  • 3 EL Öl zum Braten

Dressing

  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL flüssiger Honig
  • 5 EL gutes Olivenöl
  • Pfeffer/Salz
  • Zubereitung

Anleitungen
 

  • STEINHAUS Rote Bete Raviolo nach Packungsanweisung garen und abkühlen lassen
  • Erbsen 5 Minuten blanchieren
  • Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne anrösten und entfernen
  • Öl in die Pfanne geben und halbierte Radieschen 10 Minuten von beiden Seiten anrösten
  • Kapern waschen, abtropfen lassen, gut abtrocknen und anschließend in kleiner Pfanne, oder kleinem Topf in Öl knusprig ausbraten
  • Kapern auf Küchenkrepp abtropfen lassen
  • 1 rote Zwiebel und den Frühlingslauch in hauchdünne Ringe schneiden, Rucola putzen und von harten Stielen befreien, Tomaten halbieren
  • Snackgurken auf einem Hobel hauchdünn hobeln, alternativ in dünne Scheiben schneiden, Romasalat in dünne Streifen schneiden
  • Die Salatstreifen auf einer großen Platte verteilen
  • Anschließend alle weiteren Zutaten abwechselnd dekorativ darauf verteilen. Obenauf streut ihr schließlich die Pinienkerne, den Lauch und die gerösteten Kapern
  • Zum Schluss alles großzügig mit Dressing beträufeln, leicht pfeffern und salzen

 

0

Lass mir einen Kommentar da:

Rezept Bewertung