Desserts Frühling Italien

Rhabarber Tiramisu – Das beste Dessert an einem schönen Frühlingstag

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept

Rhabarber Tiramisu – ein Dessert wie ein sonniger Frühlingstag. Das tolle Tiramisu ist mit Espresso aber ohne Ei und Alkohol und blitzschnell geschichtet

 

Wie sexy ist denn bitte ein pink-weißes Sommer-Tiramisu?!

Die Farbe allein macht bereits unbändige Lust. Einfach bellissimo!
Und dann dieses Zusammenspiel von herrlicher Creme mit einem Hauch Espresso – unwiderstehlich. Kommt dann noch Rhabarberfruchtigkeit ins Spiel, sind alle bereits restlos verführt.
In den meisten sommerlichen Tiramisus wird gar kein Espresso verwendet, wir finden ihn aber gerade hier unverzichtbar. Er macht das Aromenspiel erst perfekt und besonders spannend.

 

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept

Warum das beste? Ich habe so einige ausprobiert – hier stimmt das Verhältnis von Kompott und Creme, die Ballance von Süße, Säure und Espresso perfekt. Das Tiramisu lässt sich in wunderschöne Stücke schneiden, ohne dass ein Häufchen Elend auf dem teller entsteht. Was will man mehr? Nen Schuss Alkohol vielleicht? Dann ersetzt den Orangensaft durch Orangenlikör.

Rhabarber Tiramisu – die Creme

Die Creme habe ich bereits in meinem ERDBEER TIRAMISU – EIN DESSERT WIE EIN SOMMERNACHMITTAG erprobt. Sie ist extrem cremig, obwohl die Hälfte Mascarpone durch Quark ersetzt wurde. Dabei doch so standhaft, dass sie nicht verläuft und sie schmeckt köstlichst!

 

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept

Rhabarber Tiramisu – so fruchtig und so standhaft

Klar, dieses herrliche Frühlings-Tiramisu schmeckt fruchtig, obwohl Rhabarber natürlich ein Gemüse ist und es landet auch eine ordentliche Menge im Dessert.
Damit dieses dennoch standhaft bleibt und sich perfekt schneiden lässt, verwende ich, wie in vielen Desserts und Kuchen gern Johannisbrotkernmehl 

Dieses ganz natürliche Bindemittel in Bio-Qualität verhindert, dass das Püree aus den Tiramisu-Schnittchen herausläuft. Wer möchte, lässt das Johannisbrotkernmehl einfach weg, dann lassen sich die Quader allerdings nicht so gut schneiden.

 

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept


Himbeerrhabarber – Holsteiner Blut-Rhabarber – das Geheimnis der Farbe

Rotstieliger und rotfleischiger Rhabarber ist nicht nur eine Augenweide sondern er schmeckt weniger sauer und wirklich großartig. Die Sorten heißen Holsteiner Blut oder Vierländer Blut und werden auch Himbeer-Rhabarber genannt. Nach einem Post auf Instagram haben mir sehr viele geschrieben, dass es ihn in ihrer Gegend nicht zu kaufen gibt. Wir Norddeutschen scheinen so versessen auf unsere norddeutschen Sorten zu sein, dass wir sie ganz alleine auffuttern, sorry!
Natürlich schmeckt dieses Kompott auch mit herkömmlichen Sorten. Vielleicht habt ihr ja einen Garten und pflanzt jetzt noch fix fürs nächste Jahr einige Pflanzen. Zum Beispiel diesen hier von einem meiner liebsten Versände: Rotstieliger Rhabarber von Deaflora
Die Zugabe von einer Handvoll Himbeeren frischt die Farbe jeden Rhabarbers zusätzlich auf.

Rhabarber Tiramisu – das Topping

Ob man Kakaopulver auf das Tiramisu siebt, ist eine optische Geschmackssache, ebenso, ob man das  Rhabarber Topping  dekoriert und über Nacht mit in den Kühlschrank gib, oder ob man es erst am nächsten Tag hinaufgibt. Über Nacht verblasst das Rhabarber Topping nämlich zu einem zarten Altrosé, welches ich besonders hübsch finde. Ich dekoriere also bevor ich das Dessert in die Kühlung gebe.

Unten seht ihr ganz gut den Farbunterschied des Rhabarbers – besonders das Püree wird rosé.

 

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept – ein Dessert wie ein sonniger Frühlingstag. Das Rezepte ist mit Espresso aber ohne Ei und blitzschnell geschichtet

 

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept

Oder doch lieber ohne Kakao?

Rhabarber schälen, oder nicht?

Zu Beginn der Rhabarbersaison enthalten die jungen Stangen sehr wenig Oxalsäure. Diese Stangen müssen überhaupt nicht geschält werden. Es wäre auch schade um die fantastische Farbe. Erst gegen Ende der Saison, Ende Juni, wenn die Stangen härter und strohiger werden, sollte man sie schälen. Hat man keinen empfindlich Magen, und leidet man nicht unter Eisenmangel, verträgt man die wirklich geringe Menge Oxalsäure im jungen, gekochten Rhabarber in der Regel wunderbar.

Mein Trick darüber hinaus: ich bin Ende Mai meist mit Rhabarber durch und stürze mich dann auf Erdbeeren und Himbeeren. Kompott koche ich mir jedes Jahr aus jungem Rhabarber und friere reichlich ein.

 

Meine besten Rhabarber Rezepte

Mehr Rhabarber Rezepte?

Bittesehr! Schaut doch mal rein in mein:

BEST OF RHABARBER – 8 RHABARBER REZEPTE DIE RICHTIG SPASS MACHEN

 

Das beste Rhabarber Tiramisu Rezept – ein Dessert wie ein sonniger Frühlingstag. Das Rezepte ist mit Espresso aber ohne Ei und blitzschnell geschichtet

 

Rhabarber Tiramisu

Zutaten

für eine Form von ca 19×29 cm Ø

130 ml kalter Espresso, ersatzweise Orangensaft
700 g fertig geputzter, ungeschälter Rhabarber, alternativ 600 g Rhabarber und für mehr Farbe 100 g Himbeeren
60 g Zucker
30 g Speisestärke
optional aber empfohlen 1 Tl Johannisbrotkernmehl 
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
80 g Puderzucker
200 ml Schlagsahne
2 Pk. Sahnesteif
300 g Löffelbiskuits
4 El  Orangensaft
optional unbehandelte Dekoblüten, wie Vergissmeinnicht, Flieder, Gänseblümchen, Obstbaumblüten, Hornveilchen
Minzeblätter
Kakaopulver

Form von ca 19×29 cm Ø
Spritzbeutel mit runder Tülle

Zubereitung

Einzelne Komponenten vorbereiten
  1.  Espresso zubereiten und ganz erkalten lassen.
  2. 700 g Rhabarber in 2 cm lange Stücke schneiden und mit dem Zucker (optional mit Himbeeren) und 50 ml Wasser in einem Topf so lange garen, bis die Stangen zerfallen
  3. In der Zwischenzeit die Speisestärke in weiteren 50 ml Wasser anrühren, zum Rhabarber geben und mindestens 2 Minuten mitkochen
  4. Von dem Kompott 5 El abnehmen und zur Seite stellen
  5. Für perfekten Stand der Tiramisustücke  das Johannisbrotkernmehl  über das Kompott im Topf sieben und gut unterrühren
  6. Das möglicht gut und gleichmäßig verrührte Kompott (fast ein Püree) muss nun vollständig erkalten
  7. Währenddessen Mascarpone, Quark und Puderzucker in einer Schüssel vorsichtig mit einem Teigschaber zu einer glatten Creme verrühren
  8. Schlagsahne mit Sahnesteif schön steif schlagen und in 2 Schüben unter die Creme unterheben
  9. Von der Creme werden etwa 250 g abgenommen, in einen Spritzbeutel gefüllt und kühl gestellt
Tiramisu schichten
  1. Den Boden der Form mit Löffelbiskuits auslegen. Mit der Hälfte des Espresso und der Hälfte des Orangensaftes beträufeln
  2. Mit der Hälfte der Mascarpone-Creme bestreichen, darauf die Hälfte des Rhabarberkompotts streichen
  3. Die übrigen Löffelbiskuits in die Form legen und mit der 2. Hälfte Espresso und Saft beträufeln
  4. Darauf kommt die 2. Hälfte Rhabarberkompott und schließlich die 2. Hälfte Creme, die schön glatt gestrichen wird
  5. On Top setzt ihr kleine Cremetuffs mit dem Spritzbeutel
  6. Für das Rhabarber-Topping 100 g Rhabarber in 2 cm lange Stücke schneiden, dickere Stangen längs halbieren
  7. Diese werden mit 1 El Zucker und 2 El Wasser nur so lange sanft gegart, bis sie weich, aber nicht zerfallen sind
  8. Die Rhabarberstücke müssen vollständig abkühlen. Etwaige Flüssigkeit wird zu dem beiseitegestellten Rhabarberkompott gegossen
  9. Aus ihm wird nun das Rhabarberpüree für das Topping bereitet, indem ihr wenn nötig 1-2 El Wasser hinzugebt, es mit einem Stabmixer erst püriert und anschließend durch ein Sieb streicht. Es sollte eine Konsistenz haben, die dick vom Löffel tropft
  10. Dekoriert das Tiramisu mit dem Püree und den Rabarberstückchen nach Lust und Laune
  11. Das Tiramisu sollte nun mindestens 6 Stunden, noch besser über Nacht schön durchziehen und fest werden
  12. Optional könnt ihr das Tiramisu mit Kakao, Blüten und Minze dekorieren

 

Jetzt wünsche ich euch noch sonnige Frühlingstage und viel Spaß mit dem wunderbaren Rhabarber Tiramisu,

Simone


 

3

3 Kommentare

  • Maria

    Nur…. Wieviel Speisestärke? 🤔
    Liebe Simone, diese Angabe fehlt mir. Ich probiere mal mit 2 EL und dann sehen wir mal. Vielleicht ergänzt du das noch.
    Schönes Wochenende… ich freu mich schon. Nehme das Tiramisu zum Geburtstag einer Freundin mit 😉
    Grüße
    Maria

    14. Mai 2022 at 18:17 Reply
    • Simone

      Huch, wohin ist die denn gekommen? Ich habe die Speisestärke ergänzt: 30 Gramm gehören hinein.
      Vielen Dank für den Hinweis, liebe Maria!

      14. Mai 2022 at 20:27 Reply
      • Maria

        Liebe Simone, aber DAS muss ich jetzt noch los werden: Es war wirklich sehr sehr lecker. Ich habe den O-Saft gleich komplett mit Cointreau ersetzt (waren nur ausgepowerte Teenie-Mütter da… VON Teenies😉) und kein Extra-Topping zubereitet, sondern die abgenommenen 5 El drauf. (Reminder an mich: Nächstes Mal in Herzform)
        Es war grandios, super zu schneiden und war als erstes weg.
        DANKE SIMONE!!

        15. Mai 2022 at 20:22 Reply

    Lass mir einen Kommentar da: