Reisen Skandinavien

Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland – Kystlandet kulinarisch

Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland. Mein kulinarischer Reisebericht aus Kystlandet, der wunderschönen Region südlich von Aarhus auf Jütland.

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für VisitDenmark

 

Ihr habt Lust Dänemark kulinarisch zu entdecken? Dann seid ihr hier goldrichtig. Ich zeige euch fantastische Food Locations, stelle euch Produzenten vor, die erstaunliche Geschichten zu erzählen haben und sage euch, warum diese Gegend Dänemarks so liebenswert ist.

Wenn ihr nach Aarhus reist, kommt ihr an dem kleinen Ort Odder vorbei. Aber HALT STOPP! Ihr dürft eben nicht vorbei fahren, sondern solltet unbedingt eine Zeit im Küstlandet verbringen. Wir haben dort eine unglaublich schöne und aufregende Woche erlebt. Ja, dort gibt es, wie der Name schon sagt, kilometerlange Küsten und Strände. Aber dass es dort unfassbar gutes Essen und so großartige Lebensmittel gibt, ist vielleicht nicht so bekannt.

Das wollen wir jetzt ändern und nehmen euch mit auf die Reise.

 

Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland. Mein kulinarischer Reisebericht aus Dänemarks Kystlandet

Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland. Mein kulinarischer Reisebericht aus Dänemarks Kystlandet

Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland

 

 

Mit den Jungs unterwegs in Dänemark

Diesmal war ich gemeinsam mit Sascha und Torsten von Die Jungs kochen und backen im schönen Norden. Sie haben Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte mit Mann Dirk, mein Sohn Emil und mich auf eine Einladung von VisitDenmark mit nach Kystlandet genommen. Es war ein kleines Abenteuer, wir haben nämlich zum ersten mal gemeinsam in einem Ferienhaus gewohnt. Ihr kennt es sicherlich. sowas kann klappen, kann aber auch in die Hose gehen.

Aber was soll ich sagen – besser hätten wir uns gar nicht verstehen können. Wir haben eine traumhafte, super entspannte, zugleich auch aufregende Zeit miteinander.

Das lag natürlich an der sympathischen Bande, am Wetter, welches uns die ganze Zeit mit sonnigen 24 °C verwöhnte. Und nicht zuletzt am Traum-Ferienhaus von Novasol am Saksild Strand, welches kaum einen Wunsch offen lies.

Wir hatten vor auf dieser Reise gute Produzenten zu besuchen und mit deren lokalen Produkten in stets toller Qualität in unserem Ferienhaus zu kochen. Gemeinsamer Genuss fängt ja bereits beim Einkauf an. Wenn man die Ware dann auch noch direkt beim Produzenten bezieht, lernt man sein Urlaubsland gleich noch viel besser kennen und lieben!

 

 

Unser Traum-Ferienhaus von Novasol

Das Traum-Ferienhaus von Novasol liegt nur wenige hundert Meter vom Saksild-Strand entfernt.

Mit 4 Schlafzimmern, 2 Extra-Schlafnischen und 2 Bädern ausgestattet, bietet es locker Platz für 10 Personen. Wir fühlten uns zu sechst rundum wohl in diesem komfortablen Ferienhaus mit hohen Decken, viel Licht und stylischem Interieur.
Die Küche ist perfekt und sehr großzügig ausgestattet, was uns an unseren gemeinsamen Kochabenden eine wahre Freude war. Das kenne ich aus Ferienhäusern auch anders.

Auf der riesigen Holzterrasse mit mehreren Sitzecken fand jeder sofort seinen Lieblings Sonnen- oder Schattenplatz und ein gut funktionierender Grill fehlte auch nicht.
Ein wirklich toller Supermarkt ist in wenigen Autominuten zu erreichen und Kleinigkeiten kann man im Strand-Shop um die Ecke bekommen. Wunderbar!

Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland/Kystlandet

Kystlandet – wo war das nochmal?

Das Küstenland vereint die Orte OdderHorsens und Juelsminde, etwa 20 km südlich vom wunderschönen Aarhus gelegen. Ihr könnt dort eine schöne Zeit an den schier endlosen Stränden verbringen und herrliche Radtouren unternehmen. Oder wie wir: schauen, wo die herrlichen Lebensmittel herkommen, die in Dänemark von so wunderbarer Qualität sind und fast immer regional angeboten werden.

Kommt mit auf die Bisonfarm, den Ziegenhof und besucht den Hofladen Fru Møllers Mølleri. Findet gemeinsam mit uns heraus, wo man traumhaft gut italienische Küche mit dänischen Lebensmitteln genießen kann und besucht mit uns eins der größten, nordischen Foodfestivals in Aarhus.

Los geht’s: Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland

 

Alrø Købmandsgaard – Bisons in Alrø

Im Alrø Købmandsgaard könnt ihr das Konzept Farm to Table sehr eindrucksvoll und hautnah erleben. Alrø Købmandsgaard ist Räucherei, Restaurant, Hofladen und Farm in einem.

Aber es ist nicht irgendeine Farm, sondern ein Bisonfarm. So etwas haben wir noch nie erlebt und waren gebührlich beeindruckt. Dorte und Henrik Damgaard Hansen haben sich mit ihrer Bisonfarm einen Traum erfüllt. Wie alles begann erzählt uns Dorte mitreißend.

Bei einem Familienausflug in die Yellostones sagte Henrik: „Wenn ich mal Tiere habe, dann müssen es Bisons sein“.
Was erst als Wunsch, dann als Vision begann, wurde schließlich wahr – so kann es eben passieren, wenn einen die Leidenschaft dermaßen packt.

 

Bisons Alrø Købmandsgaard

 

Inzwischen leben 39 Bisons auf der Farm auf dem kleinen Landzipfel Alrø. Die Weiden liegen krass idyllisch zwischen dem Wohnhaus der Familie und dem Meer, was zugleich total surreal aber auch wunderschön ist. Die Tiere sind total entspannt auf ihren großen Weiden und man könnte glauben, dass sie schon immer hier waren.

Im Restaurant kann man Köstlichkeiten aus Bisonfleisch genießen, wie Bison-Burger oder Tapas, die ihr hier auf den Bildern seht. Beim anschließenden Einkauf im hyggeligen Hofladen kann man den Genuss verlängern und sich mit tollen Lebensmitteln und dänischen Gemütlichkeitsartikeln eindecken. Das war ein tolles Erlebnis!

Vor dem Besuch bitte anfragen, ob am gewünschten Tag geöffnet ist. Über besondere Veranstaltungen, wie mehrmals im Jahr stattfindende Grillfeste könnt ihr euch hier informieren: Online-Kalender von Alrø Købmandsgaard

 

 

Alrø Købmandsgaard

Alrøvej 389
8300 Odder

Tel.: +45  22 699 699/22 220 454
E-mail: dorte@alrokg.dk

 

Øko Ged og Grønt – Bezaubernde Ziegen

Eine mächtig neugierige Bande haben wir auf dem Ziegenhof Øko Ged og Grønt erlebt. Zutraulich bis frech kabbert die Ziegengang an uns herum und lässt sich durch nichts stören. Welch eine Idylle hier auf dem Ökologischen Hof von Alida und Edward.

Diesem Hof mit Meierei und Käserei liegt eine Geschichte zugrunde, die man kaum glauben kann, bis man Alida kennenlernt, eine Bio-Seele schlechthin. Sie sagt von sich selbst, sie hätte ein „organic heart“ und lebt mit ihrer Familie ihr Organic Life ganz bewusst und ausnahmslos konsequent.

Nach Dänemark kamen sie und ihr Mann Edward 1987 mit ihrem kleinen Sohn, mit zwei Hunden, einer Ziege und ihrem Nordbakker-Pferd, mit der Pferdekutsche aus den Niederlanden.

Nachdem sie eine Weile herumreisten und auf anderen Höfen Erfahrung sammelten, ließen sie sich schließlich auf dem kleinen Hof in den Hügeln von Sondrup nieder. Damals noch ein Milchhof wurde er aber bereits ökologisch bewirtschaftet. Die liebe zu Ziegen aller Art hat schließlich dazu geführt, dass es nicht lange dauerte, bis Alina und Edward 80 Milchziegen versorgten. Autodidaktisch lernten sie ihr Handwerk und wie man mit den Ziegen lebt und arbeitet.

Während noch 3 weitere Kinder ihr Leben bereicherten, setzten sie konsequent ihren Ökologischen Traum fort.

 

Ziegenhof Øko Ged og Grønt

Photo Credits: Sascha Wett

Wir lieben dieses Bild so sehr, das Sascha von Emil und mir mit den Ziegen gemacht hat.

Ziegenhof Øko Ged og Grønt

Konsequent Ökologisch

Sie begannen zuerst das Futter für die Ziegen selbst anzubauen und versuchten sich so gut es geht selbst zu versorgen. Jedes 5. Jahr wird Hafer angebaut, dazwischen nur Gras für die Ziegen. So kann der Boden in trockenen Jahren mehr Wasser speichern. Alina und Edward, gießen nämlich nur mit gespeichertem Regenwasser, ansonsten werden die Pflanzen und Felder sich selbst überlassen – konsequent nachhaltig eben. Auf der Weide werden außerdem Kräuter gesät, um Bestäuber anzulocken und eine vielseitige Ernährung der Ziegen zu gewährleisten

Inzwischen gibt es auf dem Hof eine Meierei und Käserei. Ihr könnt dort Ziegenfleisch, Ziegenmilch und köstliches Eis aus Ziegenmilch bekommen.

Alinas Ziegengouda ist etwas ganz besonderes. Er wird nach alter holländischer Tradition und in einem charakteristischen holländischen Käsekessel hergestellt, in dem die Milch so schonend wie möglich behandelt wird. Gouda ist in Dänemark ohnehin nicht an jeder Ecke zu bekommen – mir ist er auch meist zu geschmacksneutral. Aus Ziegenmilch mit verschiedenen Kräutern gekäst, ist er aber eine Wucht!

4 Kinder, ein Bio-Hof mit zeitweilig 200 Ziegen – Chapeaux! Das muss man erstmal so hinbekommen. Wir sind ein weiteres mal baff, erstaunt und beeindruckt.

 

Ziegenhof Øko Ged og Grønt

 

Ziegenmilcheis

 

Øko Ged og Grønt

Trustrupvej 10
Sondrup
8350 Hundslund

​Tel.:  +45  86 55 01 11

 

 

Fru Møllers Mølleri – hyggeliger Hofladen

Die dritte Frau im Bunde ist Fru Møller. Einmal mehr mit einer Erfolgsgeschichte, die erstaunt und so nicht häufig zu finden ist. Bodil und Kim Møller wohnen und wirtschaften auf dem schönen Hof Bjeragerhougård.

Neben der Mühle von Fru Møller betreiben sie auch einen Bauernhof mit Schweinen und Geflügel. Außerdem bauen sie verschiedenen Getreidearten, Grassamen, Grünland und Raps an. Rund um einen malerischen Hof könnt ihr euch in verschiedenen Lädchen mit einer unglaublichen Auswahl an Leckereien eindecken.

 

 

Das Herzstück ist die Gårdbutik, der Hofladen. Er wurde 2007 ursprünglich eröffnet um das Mehl aus der Mühle von Bodil Møller zu verkaufen und hat sich inzwischen zu einem der schönsten Hofläden entwickelt, die wir je besucht haben. Wir haben ihn ganz, ganz lange besucht, sehr ausführlich durchstöbert und wir sind noch einmal wiedergekommen. Hach, haben wir eingekauft!

Dem aufmerksamen Leser ist bestimmt der lustige Zufall aufgefallen: Ja, die Müllerin Bodil heißt wirklich Møller und Fru Møllers Mølleri heißt so, wie das was sie ist, Frau Möllers Mühle.

Heute ist Fru Møllers Mølleri eine Art idyllisches Erlebniscenter, in dem ihr nicht nur fantastisch einkaufen, sondern auch die Tiere hautnah erleben könnt. Im Restaurant von Fru Møller gibt es dänische Köstlichkeiten, ich empfehle die fantastischen Smørrebrød. Anschließend kann man sich noch mit hausgemachtem Eis  aus dem Eisladenüber den Hof spazieren. Besucher kommen von überall her – ihr vielleicht auch bald?

Für die Tour Fru Møller kann man schon mal einen ganzen Nachmittag einplanen. Mein Tipp: Kühltasche nicht vergessen, auch die Fleischerei ist eine Wucht!

 

Fru Møllers Mølleri

Bjeragervej 35,
8300 Odder
Tel.: +45  43386409

Karensminde Frugtplantage – im Obstparadies

Auf der Karensminde Obstplantage könnt ihr euer Obst selbst pflücken oder es im Hofladen kaufen. Ab Saisonbeginn Mitte Juli sind zuerst die Süßkirschen, Himbeeren, Rote Johannisbeere und Heidelbeere reif. Später kommen Pflaumen, Brombeeren, Birnen und Äpfel hinzu. Selbstverständlich habe wir selbstgepflückt – das macht immer Spaß und in lustig-quatschiger Runde noch viel mehr. Für leckere Apfeldesserts benötigten wir einen Schwung knackfrische, schön säuerliche Äpfel. (Psssst: die Rezepte gibt es bald bei Andrea)

Auf der Karensminde Homepage könnt ihr sehen welche Sorten aktuell zu kaufen sind.

Karensminde Frugtplantage

Bendt Olsen
Eriksmindevej 38
8300 Odder
Tel.: +45 50958196

Vecchio Convento – italienischer Hochgenuss mit Produkten aus Dänemark

Italy meets Denmark – jahrhundertealte, kulinarische Traditionen treffen auf beste Produkte der Region.

So gut wie im Vecchio Convento bei Massimiliano Cameli haben wir noch nie italienisch gegessen! Da waren wir uns alle einig. Was Küchenchef John Restrepo Quintero dort im kleinen Städtchen Odder zaubert, ist großes Cinema Paradiso.

Sehr gute italienische Kochkunst trifft im Vecchio Convento auf Einflüsse aus aller Welt. So schmeckt der sensationell gegarte Pulpo nach einem Hauch Chipotle aus Mexico, was ihn für uns alle zum besten Tintenfisch ever machte. Alleine für dieses Restaurant lohnt sich ein Besuch im Städtchen Odder.

Massimiliano Cameli stammt eigentlich aus der Emilia-Romagna, wo seine Familie das ursprüngliche Vecchio Convento mit Hotel und Restaurant betreibt. Die Liebe zu einer Dänin hat ihn ins schöne Kystlandet verschlagen. Welch ein Geschenk für die Region!

Einige für die Küche in der Romagna typischen Produkte importiert Massimiliano direkt aus der Heimat, alles weitere stammt direkt aus Kystlandet. Saisonal und lokal einzukaufen ist in Dänemark weit verbreitet. Produzenten und Gastronomie unterstützen sich dabei und arbeiten eng zusammen. Das habe ich auf Lolland ebenso erlebt, wie hier im Kystlandet.

Vecchio Convento

Aarhus Food Festival

Das Aarhus Food Festival war DAS Sommer-Ereignis für Foodies und ein ganz besonderes Highlight für Fans der nordischen Küche. „Wie für uns gemacht“ fand unsere begeisterte Dänemark-Gang. Bereits zum 9. Mal fand dieses feine Festival hier statt. 250 Aussteller präsentierten sich fast 30.000 hungrigen Foodies.

Food Organization of Denmark (FOOD) heiß die gemeinnützige Organisation hinter dem Food Festival. Ursprünglich war es eine Veranstaltung für die Gastronomie, bis man feststellte, dass auch Verbraucher ein extremes Interesse an diesem Event rund um gutes Essen,  Lebensmittelhandwerker und spannende Produkte zeigten.

Das hohe Niveau der guten Rohstoffe und Produktionsmethoden Dänemarks ist es allemal Wert einem breitere Publikum vorgestellt zu werden.

Mittlerweise schafft FOOD Lebensmittelerlebnisse und zeigt interessierten Verbrauchern, wo ihr Essen herkommt, wie es zubereitet werden kann, welche neuen Produkte, Ideen, Visionen es gibt. Und zeigt Lebensmittel, die es immer schon gab und die nicht in Vergessenheit geraten sollten.

 

Hülsenfrüchte aus Dänemark

Pure Dansk zum Beispiel sorgt dafür, dass Hülsenfrüchte aller Art wieder vermehrt angeboten und verkauft werden, die es in Dänemark immer schon gegeben hat. Vor lauter importierter Kichererbsen sollte man doch die dänische Erbse Ingrid und die Linse Anicia nicht vergessen, dachten sich Astrid und Malene Søgaard. Selbst in der Landwirtschaft aufgewachsen sorgen sie nun dafür, dass Dänemark einst Weltmeister im Anbau von Hülsenfrüchten, diese wieder vermehrt anbaut.

Wein – made in Denmark

Die Weine von Andersen Winery haben mich genau so begeistert wie das nachhaltige Essen von Nögen – Social Dining. Nögen verarbeitet Lebensmittel aus Überschussware und setzt sich für die Vermeidung von Lebensmittelverschwendung ein. Wenn dabei so leckere Gerichte herauskommen, wie die, die wir probieren durften – wunderbar!

Ich hoffe ich habe euch Appetit auf das schöne Kystlandet gemacht, wir fahren bestimmt bald wieder hin. Mehr über Leckeres und Interessantes über Dänemark findet ihr hier:

 

KOPENHAGEN TIPPS: ESSEN & TRINKEN UND BESONDERE ORTE IN MEINER LIEBLINGSSTADT

CITYTRIP – KOPENHAGEN MIT DEM FAHRRAD ERLEBEN.

Vi ses!

 

 

 

Essen und Trinken in Dänemarks Küstenland

0

You may also like

Lass mir einen Kommentar da: