Dips Easy & Peasy Frühstück Herzhaft Herbst Österreich Party Food Saucen Weihnachten Winter

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Senf, Chutney & Dip zu tollem Käse aus Österreich

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren
Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für meinen Partner AMA-Marketing

 

Eine gute Käseplatte kann sowohl krönender Abschluss eines Menüs sein, als auch ein reines Festgelage mit unzähligen Käse-Begleitern, an denen ihr den ganzen Abend knabbern, schlemmen und genießen könnt.
Ich zeige heute beides – das Menü Finale und eine Käseplatte, die wie gemacht ist, für einen flauschigen, langen Abend mit Freunden und Familie.

Dazu gibt es die Rezepte für 5 fruchtige Käse-Begleiter zum Dippen und Bestreichen: Senf, Chutney & Dips. 

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren

Geniale Käseplatte mit den idealen Begleitern

Neben Senf, Chutney & Dips gibt es natürlich noch viele weitere Zutaten, die eine perfekte Käseplatte ergänzen.

Von Josef “Sepp” Stiendl, einem der ersten Käsesommeliers Österreichs habe ich schon viele Tipps für gute Käsezusammenstellungen und ihre stimmigen Begleiter bekommen.

Für euch fasse ich sie hier noch einmal zusammen:

Gerne gesehen auf jeder Käseplatte
  • Trockenfrüchte  – harmonieren besonders gut mit intensiveren Käsesorten. Ich verwende heute Äpfel und Mango
  • Nüsse – passen immer, sofern sie nicht zu bitter sind und sie sollten ungesalzen sein. Ich hatte diesmal Walnüsse
  • Trauben und Beerenfrüchte – Erdbeeren und Blaubeeren passen perfekt. Brombeeren und Himbeeren weisen meist einen zu hohen Säuregehalt auf. Ich habe Trauben und Cranberries verwendet
  • Kernobst – Birnen und Äpfel passen hervorragend zu Schnitt und Hartkäse. Verzichten sollte man wieder auf zu säuerliche Sorten. Ich hatte Äpfel und Birnen in Dips
  • Cracker & Co – mild-würzig und wenig salzig ist perfekt. Ich hatte Cracker, Brezeln & Co
  • Blüten – ich bin ein Blütenfreak und verwende sie allzu gern in jeder anderen Jahreszeit – ich hatte jetzt im Dezember leider keine essbaren zur Hand
  • Saucen & Dips – sind eine fantastische Ergänzung sofern sie nicht zu intensiv sind. Es gibt Feigensenfsorten, die leider so kräftig sind, dass man den Käse nicht mehr schmeckt. Mild und nicht zu säuerlich sollten sie sein.
Lieber nicht kombinieren
  • Zitrusfrüchte & einige Mixed Pickles – weisen einen zu hohen Säuregehalt für die Milchprodukte auf
  • Gesalzenes & Scharfes – überdeckt den Eigengeschmack des Käses – besser auf Salzbrezel verzichten und welche mit Sesam nehmen

 

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren

 

Käsekaiser: die besten Käse Österreichs

Im November wurden traditionell wieder die besten Käse Österreichs mit der begehrten Trophäe, dem goldenen “Käsekaiser” geehrt.

Die Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH, kurz die AMA-Marketing würdigt mit dieser Auszeichnung die Arbeit sowie das Wissen und Können der österreichischen Molkereiwirtschaft. Und die Gewinner können sich sehen lassen – oder vielmehr schmecken und riechen lassen.
Wie groß und wichtig diese Auszeichnung für alle Beteiligten ist, zeigt der feierliche Rahmen, in dem die Käsekaiser verliehen werden.
Das geschieht nämlich nicht einfach so zwischen Tür und Angel. Zur feierlichen Siegerehrung findet stets eine festliche Gala statt, ich selbst durfte auch bereits zweimal dabei sein.

Die Käsekaiser-Statuen wurden auch 2022 wieder in den neun Kategorien Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g’schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse bis und älter als fünf Monate, Bio-Käse und Käsespezialität verliehen.

In einer eigenen Kategorie wurden auch diesmal wieder die beliebtesten österreichischen Käse in Deutschland bewertet.
Vier davon habe ich heute auf meiner Käseplatte, dazu einen meiner Lieblingskäse aus Österreich.

 

Käsekaiser - Beste Käse in Deutschland

Gewinner aus der Rubrik: bester österreichischer Käse in Deutschland

Ich stelle euch die 5 Österreicher doch gleich einmal vor:

Ländle Weinkäse Vorarlberg Milch

Mit seinem unverwechselbaren Charakter wurde er wiederholt “der Beliebteste” Österreicher in Deutschland.
Frische Alpenmilch, Handwerk, mindestens vier Monate Reifezeit und eine mehrfach wöchentliche Rotweinaffinage machen diesen Schnittkäse so besonders.
Durch die Pflege mit Rotwein erhält er die typisch dunkle Naturrinde. Der Ländle Weinkäse hat eine leicht-süßliche und fruchtig-harmonische Note und wunderbares Mundgefühl

Er wurde bereits mehrfach mit den Käsekaiser ausgezeichnet, sowie mit dem World Cheese Award.

Ziegenkäsetorte Wildkräuter – Die Käsemacher

Die Ziegenkäsetorte wird per Hand in einer feinen Panade aus frischen Kräutern gewälzt und ist ein absolutes Highlight unter den Frischkäsen.
Der leicht säuerliche und milchig-rahmige Geschmack, kombiniert mit feinen Kräutern machen diese Ziegenkäsetorte zu etwas ganz Besonderem. Die Ziegenkäsetorten der “Käsemacher” werden  händisch hergestellt und einzeln in ihrem Mantel gewälzt.
Besonders verführerisch finde ich die cremige, samtige Textur.

 

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren

Bio Wiesenmilch Almkäse – Kärntnermilch

Der Bio-Wiesenmilchkäse wird nach alten Rezepturen auf den Almen des Mölltales erzeugt. Die Pflege mit speziellen Reifungskulturen während einer mindestens sechs monatigen Reifezeit verleihen ihm einen elegant-würzigen Geschmack.

Die traditionelle Herstellungsmethode, die Verwendung der weltbesten Bio Wiesenmilch und der Einsatz von speziellen Oberflächenkulturen machen diesen Käse zum aromatischen Geschmackserlebnis.
Die Vielfalt an Gräsern und Kräutern auf den Almwiesen ist ausschlaggebend für den unverwechselbaren Geschmack der Milch und letztendlich des leckeren Almkäses!

Der Gewinner der Rubrik: Bester österreichischer Käse in Deutschland ist der

Tiroler Adler –  Tirol Milch 

Der Tiroler Adler von meinen Freunden von Tirol Milch  ist seit Jahren Dauergast in unserem Kühlschrank.
Der neun Monate alte Tiroler Adler bringt richtig viel Würze und Geschmack auf den Teller. Beste Bergbauernmilch, modernste Produktions- und Reifungstechnologie und viel Zeit geben dem Käse seinen besonderen Charakter.

Dieser leckere Hartkäse eignet sich neben Brotbelag und Käseplatte auch besonders gut für die Zubereitung von typischen Tiroler Gerichten, wie z.B. Tiroler Käsespätzle oder Kaspressknödeln.

Der folgende Käse war nicht beim Käsekaiser dabei – es ist einer meiner Lieblingskäse und daher darf er auch mit auf die Käseplatte

Ennstaler Edelweichkäse – Ennstalmilch

Der Ennstaler Edelweichkäse schmilzt würzig und cremig auf der Zunge. Die Naturrinde mit natürlichen Rotschmiere-Kulturen macht den Ennstaler so schön würzig. Er schmeckt nicht nur auf Brot und auf einer Käseplatte, sondern auch geschmolzen überaus gut.

 

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich

Zutaten

Käse

Zum Beispiel: Ziegenkäsetorte Wildkräuter, Ennstaler Edelweichkäse, Ländle Weinkäse, Bio Wiesenmilch Almkäse, Tiroler Adler

Knabberkram

Cracker, Pumpernickel, Brezel, Blätterteiggebäck

Obst

Trauben, Kaki, Birnen

5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney

Die Angaben für jedes Rezept beziehen sich für eine etwas größere Menge, als man für eine Käseplatte benötigt. Über die Feiertage kann man übrige mengen bestimmt gut anderweitig verwenden

Zwiebel Chutney

500 g rote Zwiebeln
2 EL Olivenöl
80 g Zucker
50 ml Rotwein
80 ml Obstessig
1 Lorbeerblatt
Pfeffer/Salz

  1. Geschälte Zwiebeln in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Öl farblos anschwitzen
  2. Zucker, Wein, Essig und Lorbeerblatt zufügen und bei wenig Hitze etwa 20 Minuten sämig einkochen lassen
  3. Mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken

Birnensenf

500 g reife Birnen
1/2 Zitrone, Saft
1 Zwiebel
1 El Öl
50 g Zucker
80 ml Obstessig
½ Tl Kurkuma
je 1 Msp. Zimt, Nelke, Piment
50 g Dijonsenf
Pfeffer/Salz

  1. Birnen putzen und in Würfel schneiden, anschließend sofort mit Zitronensaft übergießen
  2. Zwiebel fein würfeln und in Öl farblos anschwitzen
  3. Birnen, Zucker, Obstessig, Gewürze hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren garen, bis die Birnen weich sind und die Flüssigkeit verkocht ist
  4. Birnen vom Herd nehmen, mit Senf verrühren und mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken

Schneller Datteldip

150 g entsteinte Datteln
1 kleine Knoblauchzehe
50 ml Orangensaft
1 Tl Senf
1 El Honig, alternativ Ahornsirup
150 g Doppelrahmfrischkäse, oder vegane Alternative
50 g Griechischer Joghurt, oder vegane Alternative
1/2 Tl Zimt
Pfeffer/Salz

  1. Datteln und Knoblauch möglichst fein hacken
  2. Die ersten 5 Zutaten in ein Mixgefäß geben und so lange mit einem Stabmixer mixen, bis die Datteln püriert sind
  3. Frischkäse, Joghurt und Zimt hinzu geben und alles zu einem homogenen Dip rühren
  4. Den Dip pikant mit Pfeffer, Salz abschmecken

Paprika Marmelade

3 mittelgroße rote Paprika
40 g Zucker
40 ml Weißweinessig
1 Msp. Piment
10 g Apfelpektin
Pfeffer/Salz
1 El Olivenöl

  1. Geputzte Paprika vierteln und im Blitzhacker grob zerkleinern oder mit dem Messer würfeln
  2. Paprika, Zucker und Essig, Pfeffer, Salz und Piment in einen Topf geben
  3. Paprika ca. 30-50 Minuten einkochen, oder so lange bis die Masse eine dickflüssige Konsistenz angenommen hat und nur sehr wenig Flüssigkeit sichtbar ist
  4. Apfelpektin darüber stäuben, gut unterrühren und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig rühren
  5. Final mit Essig, Pfeffer und Salz abschmecken und 1 El Ölivenöl unterrühren

Cranberry Kompott

200 g Cranberries
1 kleiner Apfel
1 Sternanis
50 g Zucker
150 ml Wasser
  1. Beeren, geputzter und gewürfelter Apfel, Sternanis, Zucker, Wasser etwa 10 bis 20 Minuten köcheln lassen
  2. Sollte euch das Kompott zu dick werden, einfach nach Gefühl etwas Flüssigkeit nachgießen und ein paar Minuten weiter köcheln lassen

 

Macht es euch flauschig, lecker und gemütlich,

Simone

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Dip, Senf, Chutney zu tollem Käse aus Österreich. Dazu die perfekten Begleiter, die mit Käse harmonieren

Geniale Käseplatte und 5 Rezepte für Senf, Chutney & Dip zu tollem Käse aus Österreich

Zutaten
  

Käse

  • Ziegenkäsetorte Wildkräuter, Ennstaler Edelweichkäse, Ländle Weinkäse, Bio Wiesenmilch Almkäse, Tiroler Adler

Knabberkram

  • Cracker, Pumpernickel, Brezel, Blätterteiggebäck

Obst

  • Trauben, Kaki, Birnen

Zwiebel Chutney

  • 500 g rote Zwiebeln
  • 2 El Olivenöl
  • 80 g Zucker
  • 50 ml Rotwein
  • 80 ml Obstessig
  • 1 Lorbeerblatt
  • Pfeffer/Salz

Birnensenf

  • 500 g reife Birnen
  • 1/2 Zitrone Saft
  • 1 Zwiebel
  • 1 El Öl
  • 50 g Zucker
  • 80 ml Obstessig
  • ½ Tl Kurkuma
  • 1 Msp. Zimt, Nelke, Piment jeweils
  • 50 g Dijonsenf
  • Pfeffer/Salz

Schneller Datteldip

  • 150 g entsteinte Datteln
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 Tl Senf
  • 1 El Honig alternativ Ahornsirup
  • 150 g Doppelrahmfrischkäse oder vegane Alternative
  • 50 g Griechischer Joghurt oder vegane Alternative
  • 1/2 Tl Zimt
  • Pfeffer/Salz

Paprika Marmelade

  • 3 mittelgroße rote Paprika
  • 40 g Zucker
  • 40 ml Weißweinessig
  • 1 Msp. Piment
  • 10 g Apfelpektin
  • Pfeffer/Salz
  • 1 El Olivenöl

Cranberry Kompott

  • 200 g Cranberries
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 Sternanis
  • 50 g Zucker
  • 150 ml Wasser

Anleitungen
 

Zwiebel Chutney

  • Geschälte Zwiebeln in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Öl farblos anschwitzen
  • Zucker, Wein, Essig und Lorbeerblatt zufügen und bei wenig Hitze etwa 20 Minuten sämig einkochen lassen
  • Mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken

Birnensenf

  • Birnen putzen und in Würfel schneiden, anschließend sofort mit Zitronensaft übergießen
  • Zwiebel fein würfeln und in Öl farblos anschwitzen
  • Birnen, Zucker, Obstessig, Gewürze hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren garen, bis die Birnen weich sind und die Flüssigkeit verkocht ist
  • Birnen vom Herd nehmen, mit Senf verrühren und mit Pfeffer und Salz pikant abschmecken

Schneller Datteldip

  • Datteln und Knoblauch möglichst fein hacken
  • Die ersten 5 Zutaten in ein Mixgefäß geben und so lange mit einem Stabmixer mixen, bis die Datteln püriert sind
  • Frischkäse, Joghurt und Zimt hinzu geben und alles zu einem homogenen Dip rühren
  • Den Dip pikant mit Pfeffer, Salz abschmecken

Paprika Marmelade

  • Geputzte Paprika vierteln und im Blitzhacker grob zerkleinern oder mit dem Messer würfeln
  • Paprika, Zucker und Essig, Pfeffer, Salz und Piment in einen Topf geben
  • Paprika ca. 30-50 Minuten einkochen, oder so lange bis die Masse eine dickflüssige Konsistenz angenommen hat und nur sehr wenig Flüssigkeit sichtbar ist
  • Apfelpektin darüber stäuben, gut unterrühren und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ständig rühren
  • Final mit Essig, Pfeffer und Salz abschmecken und 1 El Ölivenöl unterrühren

Cranberry Kompott

  • Beeren, geputzter und gewürfelter Apfel, Sternanis, Zucker, Wasser etwa 10 bis 20 Minuten köcheln lassen
  • Sollte euch das Kompott zu dick werden, einfach nach Gefühl etwas Flüssigkeit nachgießen und ein paar Minuten weiter köcheln lassen
0

Lass mir einen Kommentar da:

Rezept Bewertung