Easy & Peasy Gesund & Schlank Herzhaftes Soulfood Indien Vegan

Tikka Masala Vegan- schnelles & einfaches indisches Pilz Curry

v

 

Tikka Masala Vegan – schnelles & einfaches indisches Pilz Curry Rezept mit gewürzten Pilzen in aromatischer Masala Sauce.

 

Riecht ihr bereits, wie herrlich es duftet? Die indischen Aromen eines Curries sind etwas ganz Besonderes und ziehen magisch an.
Indische Rezepte koche ich bereits seit vielen Jahren. In London habe ich mich in die indische Küche verliebt und bin seitdem Curries, Pilaws und Biryanis verfallen.

Dass das Currygewürz, wie wir es hier kennen, nur sehr wenig mit dem indischen Gericht Curry – einem Gericht mit aromatisch gewürzter sämigen Sauce gemein hat – ist den meisten wohl bekannt. Indische Restaurants gibt es hierzulande ja mittlerweile fast überall und nicht wie in meiner Kindheit fast nur in Großbritannien.

Was aber ist ein Tikka Masala? Nicht vegan ein Chicken Tikka Masala auch kurz CTM genannt? Woher es stammt ist jedenfalls klar: es stammt aus Glasgow.

Mittlerweile ist Tikka Masala für mich fester Bestandteil der unkomplizierten Feierabendküche und es gelingt auch für Einsteiger spielend leicht. Für Geübte kocht es sich einfach so nebenbei, während man beschwingt durch die Küche tanzt und denkt: “Wow, welch ein fantastischer Duft in einem so einfachen Gericht steckt!” Nicht umsonst ist es eins der beliebtesten Gerichte in Großbritannien.

 

 

Tikka Masala Vegan - schnelles & einfaches indisches Pilz Curry

Was ist Tikka Masala?

Chicken Tikka ist ein traditionelles Gericht aus der Tandoori Küche. Der Legende nach war es den Briten, die gern alles mit Sauce übergießen zu trocken und so erfand ein in Glasgow lebender indischer Restaurantbesitzer kurzerhand Chicken Tikka Masala – ein Tikka mit gewürzter sämiger (Masala) Tomatensauce.

Bei kaum einem Gericht gelingt eine vegetarische Adaption so leicht wie beim berühmten Chicken Tikka. Während viele Gerichte als Veggie Version schlichtweg nicht funktionieren, wenn man die Hauptzutat weglässt oder ersetzt, klappt es mit Curries meist wunderbar, weil hier eben die gewürzte Sauce eine so dominante Rolle spielt, dass man das Fleisch meist nicht vermisst. Ok, viele vermissen Fleisch ohnehin nie – ich habe es ab und an aber schon gern auf dem Teller.
Bei diesem Curry, ist die ganze Familie aber rundum fleischlos glücklich und Koch und Köchin ganz besonders, weil es sich eben so fix zubereiten lässt.

Darum lieben wir dieses Tikka Masala vegan ganz besonders

  • Es kommt ganz ohne ultraverarbeitete Fleischersatzprodukte aus.
  • Das Tikka ist kalorienarm und enthält wenig Fett und ohne Beilagen so gut wie keine Kohlenhydrate.
  • Es ist total schnell und unkompliziert. Weil der Schritt des Marinierens vom Fleisch entfällt, ist das Tikka in 30 Minuten auf dem Tisch.
  • Alle verwendeten Gewürze sind gängig und im gut sortierten Supermarkt erhältlich.

 

Tikka Masala Vegan - schnelles & einfaches indisches Pilz Curry

Tikka Masala vegan ohne Fleischersatzprodukte

Das Tikka Masala Vegan kommt bei mir wie gesagt ganz ohne Fleischersatzprodukte aus. Ich habe keine Lust auf Fleischersatz mit ellenlangen Zutatenlisten und Inhaltstoffen unklarer Herkunft, daher verwende ich das, was ich ohnehin liebe: Pilze.

Hier einige Vorschläge für Hühnchen Alternativen für ein veganes Tikka Masala:

  • Tofu – ist wohl der häufigste Ersatz für Huhn – mir schmecken Pilze besser
  • Seitan –  fleischähnliches Weizenprodukt aus Weizeneiweiß/Gluten
  • Tempeh – ein pflanzliches Lebensmittel aus fermentierten Hülsenfrüchten.
  • Kräuterseitlinge – mild im Geschmack mit fester Konsistenz
  • Austernpilze – wegen des Geschmacks auch “Kalbfleischpilz” genannt
  • Champignons

Zubereitung Vegan Tikka Masala

Welche Gewürze stecken im Tikka?

Jedes hier verwendete Gewürz ist im gut sortierten Supermarkt erhältlich. Im meinem Tikka Masala Vegan stecken:

  • ganze Kreuzkümmelsaat
  • Garam Masala
  • Kardamom
  • Koriander
  • Kurkuma
  • Zimt
  • Chili, frisch oder Chili Flakes 

Welche Gewürze werden angeröstet?

Bereits gemahlene Gewürze sollten nicht mehr angeröstet werden, da Sie zu schnell verbrennen würden.
Jedes einzelne Gewürz wird heute aber nicht ganz und ungemahlen verwendet, es soll ja auch schnell und einfach gehen, gell?

Kreuzkümmel verwende ich aber ganz. Er lässt sich nämlich unkompliziert rösten, beschenkt das Gericht mit einem fantastischen Aroma und er kann anschließend unzerkleinert an das Curry gegeben werden.

Warum wird manches in Joghurt mariniert?

Geflügel wird gerade in der indischen Küche gern in Joghurt mariniert,  weil es dadurch eine wunderbar weiche Konsistenz erhält. Bei Pilzen funktioniert es nicht. Mit Joghurt umhüllt würden Pilze auch nicht bräunen und ohne Röstaromen fehlt der fantastische Geschmack am Pilz. Daher kann das Marinieren in Joghurt ohne Fleisch völlig außer Acht gelassen werden.

Was passt zu Tikka Masala?

Tikka Masala ob mit Huhn oder vegan freut sich über ergänzende Beilagen. Neulich beim Inder gab es die Wahl zwischen Coleslaw, Reis und Naan Brot und das sind auch meine Favoriten:

 

Tikka Masala Vegan - schnelles & einfaches indisches Pilz Curry

 

Lust auf mehr Curry Rezepte?

Tikka Masala Vegan - schnelles & einfaches indisches Pilz Curry

Tikka Masala Vegan – schnelles indisches Pilz Curry

2 Portionen

Zutaten

  • 1 haselnussgroßes Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 El mildes Öl
  • 400 g Kräuterseitlinge oder Austernpilze
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin), ganz
  • 400 ml passierte Tomaten (Flasche/Glas)
  • 100 ml  Gemüsebrühe
  • 1 Tl Garam Masala + 1/2 TL
  • 1/4 Tl Kardamom*
  • 1/4 Tl Koriander*
  • 1/2 Tl Kurkuma*
  • 1/4 TL Zimt*
  • 2 Msp. Chili, frisch oder Flakes nach Geschmack*#
  • optional 1/2 Tl geräuchertes Paprikapulver
  • 100 ml Vegane Creme#
  • Pfeffer/Salz
  • 1 Handvoll geröstete Cashewnüsse,
  • frischer Koriander

*sind die oberen 5 Gewürze nicht zur Hand, kann man ersatzweise (!) stattdessen insgesamt 2 Tl Garam Masala verwenden

Zubereitung

  1. Knoblauch und Ingwer entweder fein hacken, oder mit 1 El Öl zu einer Paste pürieren (Blitzhacker/Stabmixer).
  2. Zwiebel fein hacken, die Pilze längs in Streifen reißen. Bei Kräuterseitlingen den Kopf entfernen und diesen klein schneiden.
  3. Anschließend wird das Masala (die gewürzte Sauce) zubereitet. Röstet den Kreuzkümmel, bis er duftet und entfernt ihn aus der Pfanne.
  4. Schwitz dafür die Zwiebel in 1 El Öl golden an. Gebt Knoblauch & Ingwer hinzu und schmort es eine Minute.
  5. Gießt anschließend Tomaten und Brühe hinzu und gebt dann erst alle Gewürze* hinzu und schmort das Masala 20 Minuten. Am Ende rührt ihr nach Geschmack einige EL Vegane Creme als Sahneersatz hinzu.
  6. Die Pilze könnt ihr parallel oder anschließend in einer Pfanne schmoren. Schmort dafür die Pilze scharf an, bis sie schön braun werden. Reduziert anschließend die Hitze und schmort sie weitere 5 Minuten.
  7. Gebt rührend 1/2 TL Garam Masala hinzu und gießt dann die Masala Sauce hinzu.
  8. Serviert das Tikka Masala Vegan mit frischem Koriander und gehackten Cashewkernen.

Dazu passt Naan Brot, mein indischer Coleslaw und Basmatireis.

 

Macht es euch lecker und aromatisch,

Simone


 

Tikka Masala Vegan - schnelles & einfaches indisches Pilz Curry

Tikka Masala Vegan - schnelles & einfaches indisches Pilz Curry Rezept

Tikka Masala Vegan - schnelles & einfaches indisches Pilz Curry Rezept mit gewürzten Pilzen in aromatischer Masala Sauce.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Hauptgericht
Küche Indisch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

  • 1 haselnussgroßes Stück Ingwer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 EL mildes Öl
  • 400 g Kräuterseitlinge oder Austernpilze
  • 1 TL Kreuzkümmel(Cumin), ganz
  • 400 ml passierte Tomaten (Flasche/Glas)
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Garam Masala + 1/2 TL
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom*
  • 1/4 TL gemahlener Koriander*
  • 1/2 TL gemahlenes Kurkuma*
  • 1/4 TL gemahlener Zimt*
  • 2 Msp. Msp. Chili, frisch oder Flakes nach Geschmack*
  • optional 1/2 Tl geräuchertes Paprikapulver
  • 100 ml vegane Creme (Sahneersatz)
  • Pfeffer/Salz
  • 1 Handvollgeröstete Cashewnüsse,
  • frischer Koriander

*sind die oberen 5 Gewürze nicht zur Hand, kann man ersatzweise (!) stattdessen insgesamt 2 TlGaram Masala verwenden

    Anleitungen
     

    • Knoblauch und Ingwer entweder fein hacken, oder mit 1 El Öl zu einer Paste pürieren (Blitzhacker/Stabmixer).
    • Zwiebel fein hacken, die Pilze längs in Streifen reißen. Bei Kräuterseitlingen den Kopf entfernen und diesen klein schneiden.
    • Anschließend wird das Masala (die gewürzte Sauce) zubereitet. Röstet den Kreuzkümmel, bis er duftet und entfernt ihn aus der Pfanne.
    • Schwitz dafür die Zwiebel in 1 El Öl golden an. Gebt Knoblauch & Ingwer hinzu und schmort es 1 Minute.
    • Gießt anschließend Tomaten und Brühe an und gebt dann erst alle  Gewürze*hinzu und schmort das Masala 20 Minuten. Am Ende rührt ihr nach Geschmack einige EL Vegane Creme als Sahneersatz hinzu
    • Die Pilze könnt ihr parallel oder anschließend in einer Pfanne schmoren. Schmort dafür die Pilze in Öl scharf an, bis sie schön braun werden. Reduziert anschließend die Hitze und schmort sie weitere 5 Minuten.
    • Gebt rührend 1/2 TL Garam Masala hinzu und gießt dann die Masala Sauce hinzu. Serviert das Tikka Masala Vegan mit frischem Koriander und gehackten Cashewkernen.
    Keyword Curry, einfach, indisch, schnell, vegan

    Zuletzt am 20. Januar 2024 aktualisiert.

    1

    1 Kommentar

  • Martin Achim O’ Neill - Zepter

    5 Sterne
    Ich habe es nachgekocht und kann noch sagen, dass war nicht das letzte mal.

    4. Februar 2024 at 14:53 Reply
  • Lass mir einen Kommentar da:

    Rezept Bewertung