Easy & Peasy Frühling Gebäck Italien Kuchen Sommer

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange und fantastischem Guss

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange. Sehr saftig, ganz einfach, mit fantastischem Orangen Aroma und fruchtigem Crème fraîche Guss.


 

Aromatischer kann ein Orangenkuchen gar nicht schmecken, ganz egal wie viel Orangensaft verwendet wird. Die Orangenschale macht den bombastischen Geschmack des Orangenkuchen aus. Der ist einfach unübertroffen gut.
Ganz fantastisch finde ich, dass dieser Orangenkuchen viele Tage frisch bleibt. Eigentlich wird er von Tag zu Tag besser und schmeckt auch am 4. Tag noch super saftig.

Ein schneller, saftiger Orangenkuchen ist ja ganz einfach gebacken. Rezepte gibt es zuhauf, aber dieses hier müsst ihr unbedingt probieren!
Das sagen euch unzählige TikToker auch. Die bereiten diesen viralen TickTok Trend Kuchen gleich ganz im Mixer zu. Warum das keine gute Idee ist, erkläre ich euch hier.

 

 

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange

Kann ich den Kuchenteig ganz im Mixer rühren?

Ja aber….. Der Teig ist zwar mega schnell gemixt, die Konsistenz aber leider unschön. Hier erkläre ich fix, warum das nicht gut klappt, ganz egal wie viele Versionen man davon ausprobiert – ich 7 (sieben)!

  • Butter oder Eier mit Zucker schaumig, fluffig und voluminös aufzuschlagen ist der erste Schritt zu einem richtig tollen, lockeren Teig. Das klappt im Mixer nicht.
  • Gibt man alle Zutaten wie bei einem All-in-Teig mit einer Orange, auf einmal in einen Mixer oder Blender, dann wird der Teig extrem dicht, fest und papsig.
  • Beste und lockerste Ergebnisse erzielt man bei einem Rührteig, wenn das Mehl nur sehr kurz und gleichmäßig untergerührt wird. Das gelingt mit einem Schneebesen nun mal am besten und genau das macht eben den Unterschied.

Kann ich Öl statt Butter für den Orangenkuchen verwenden?

Selbstverständlich kann statt Butter auch ein mildes Öl verwendet werden. Mit Öl gelingt der Kuchen aber nicht ganz so locker, finde ich.

 

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange

Wie lange bleibt der Orangenkuchen mit ganzer Orange saftig?

Kann man den Orangenkuchen gut vorbereiten? Das solltet ihr sogar.

Dieser Orangenkuchen bleibt einige Tage frisch, locker und saftig. Eigentlich wird er von Tag zu Tag besser und schmeckt auch am 4. Tag noch super.
Backt ihn also gern einen Tag vor dem Servieren.

Den Guss würde ich erst am folgenden Morgen aufbringen, weil er dann frisch getrocknet am schönsten ist.

Wie gelingt der Orangenkuchen mit ganzer Orange besonders fluffig?

Wie oben bereits beschrieben, gelingt dieser Orangenkuchen am besten, wenn man die ganze Orange mit einem Blitzhacker, oder Blender püriert und den Kuchenteig anschließend mit einem Handrührgerät oder mit einer Küchenmaschine wie herkömmliche Kuchenteige schaumig für einen lockeren Teig rührt.

 

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange

Was ist das besondere an dem Orangen-Crème fraîche-Zuckerguss?

Die Konsistenz, der Geschmack, der Glanz, die Fruchtigkeit – also alles!
Guss, der ausschließlich aus Puderzucker und Flüssigkeit besteht, schmeckt nicht so herrlich und lässt sich lange nicht so dick und schön auf den Kuchen aufbringen.

Crème fraîche und etwas Butter machen den Orangenguss so lecker, dick und glänzend.

Mehr einfache Kuchen aus Rührteig

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange und fantastischem Guss

Zutaten

Orangenkuchen mit ganzer Orange

150 g Butter, geschmolzen und zimmerwarm abgekühlt
1 Bio Orange mit dünner Schale  (ca 250 g)
1 Tl Vanille-Extrakt
4 Eier, Gr L
150 g  Zucker
200 g Mehl
100 g  Mandeln, ohne Schale, gemalen
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Orangenguss mit Crème fraîche

15 g weiche Butter
40 ml Crème fraîche
10 ml Orangensaft
100-120 g Puderzucker

Zubereitung

Orangenkuchen mit ganzer Orange
  1. Butter vorbereiten: Schmelzen und zimmerwarm abkühlen lassen.
  2. Backofen auf 180 g Ober/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform einfetten.
  3. Die beiden Enden der Orange wegschneiden, den Rest in grobe Spalten schneiden und mögliche Kerne entfernen.
  4. Orangenstücke im Blender oder Blitzhacker soweit pürieren, dass man kleine Schalenstücke gerade noch erkennen kann.
  5. In einer Rührschüssel Eier und Zucker einige Minuten weiß-schaumig aufschlagen, danach die abgekühlte, flüssige oder leicht flüssige Butter unterrühren.
  6. Anschließend Mehl, Backpulver, Salz, Mandeln in einer extra Schüssel gut vermengen, anschließend zur Eier-Buttermischung geben und kurz aber gleichmäßig unterrühren.
  7. Am Ende das Orangenpüree kurz einmixen.
  8. Den Kuchen 35-45 Minuten backen, bis er goldbraun ist und durchgebacken (Stäbchenprobe).
  9. Den Orangenkuchen nach 10 Minuten vorsichtig aus der Form lösen.
Orangenguss mit Crème fraîche
  1. Für den Guss alle Zutaten mit einem Schneebesen miteinander verrühren.
  2. Der Guss sollte eine vanillepuddingartige Konsistenz haben, also gerade so eben vom Löffel tropfen, damit er auf dem Kuchen hält (eventuell an der Innenseite des Kuchens mal testen).
    Ist er zu fest, einige Tropfen (!) O-saft hinzufügen, ist er zu flüssig, noch etwas Puderzucker.
  3. Den Guss auf dem vollständig abgekühlten Orangenkuchen oben so reichlich verteilen, dass er seitlich herunterläuft.

 

Macht es euch fruchtig und genießt den Frühling,

Simone


 

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange und fantastischem Guss

Schneller Orangenkuchen mit ganzer Orange. Ganz einfach und sehr saftig mit fantastischem orangen Aroma und fruchtigem Crème fraîche Guss.
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Italienisch, Spanisch

Kochutensilien

  • 1 Gugelhupfform

Zutaten
  

Orangenkuchen mit ganzer Orange

  • 150 g Butter, geschmolzen und zimmerwarm abgekühlt
  • 1 Bio Orange mit dünner Schale (ca 250 g)
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 4 Eier, Gr. L
  • 150 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 100 g Mandeln, ohne Schale gemahlen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Orangenguss mit Crème fraîche

  • 15 g weiche Butter
  • 40 ml Crème fraîche
  • 10 ml Orangensaft
  • 100-120 g Puderzucker

Anleitungen
 

Orangenkuchen mit ganzer Orange

  • Butter vorbereiten: Schmelzen und zimmerwarm abkühlen lassen
  • Backofen auf 180 g Ober/Unterhitze vorheizen und eine Gugelhupfform einfetten.
  • Die beiden Enden der Orange wegschneiden, den Rest in grobe Spalten schneiden und mögliche Kerne entfernen. Orangenstücke im Blender oder Blitzhacker soweit pürieren, dass man kleine Schalenstücke gerade noch erkennen kann.
  • In einer Rührschüssel Eier und Zucker einige Minuten weiß-schaumig aufschlagen, danach die abgekühlte Butter unterrühren.
  • Anschließend Mehl, Backpulver, Salz, Mandeln in einer extra Schüssel gut vermengen, anschließend zur Eier-Buttermischung geben und kurz aber gleichmäßig unterrühren.
  • Am Ende das Orangenpüree kurz einmixen.
  • Den Orangenkuchen 35-45 Minuten backen, bis er goldbraun ist und durchgebacken (Stäbchenprobe)

Orangenguss mit Crème fraîche

  • Für den Guss alle Zutaten mit einem Schneebesen miteinander verrühren.
  • Der Guss sollte eine vanillepuddingartige Konsistenz haben, also gerade so eben vom Löffel tropfen, damit er auf dem Kuchen hält (eventuell an der Innenseite des Kuchens mal testen). Ist er zu fest, einige Tropfen (!) O-saft hinzufügen, ist er zu flüssig, noch etwas Puderzucker.
  • Den Guss auf dem vollständig abgekühlten Orangenkuchen oben so reichlich verteilen, dass er seitlich herunterläuft.
Keyword backen, Gugelhupf, Orangen, Orangenkuchen, schnell

 

 

Zuletzt am 28. Februar 2024 aktualisiert.

0

You may also like

Lass mir einen Kommentar da:

Rezept Bewertung