Donnerstag, 5. Mai 2016

Frühlingsernte Salat mit Cheese Granola und Blumenkohlbrösel - Rezept mit und ohne Thermomix

Und das soll ein Thermomix-Rezept sein? Ist es - die wichtigsten Komponenten sind mit dem Thermi gemacht, der Rest landet nur geputzt und teilweise halbiert auf dem Teller. Das bedeutet natürlich nicht, dass man diesen Salat nur mit dem Thermomix hinbekommt, sondern damit einfach viel schneller und feiner, aber zur Not, geht alles auch mit der Hand.

Frühlingsernte Salat mit und ohne Thermomix

Maja von Moey's Kitchen, Melli von Kleine Chaosküche und ich haben uns eine kleine Reihe von Thermomix-Rezepten - diesmal Salate und Dressings vorgenommen. 
Dass man Salat oder Komponenten eines Salats mit dem Thermomix zubereiten kann, wird möglicherweise diejenigen überraschen, die dieses Gerät nicht gut kennen. Andere, die dieses typische zur Unkentlichkeit kleingehackte Rohkostsalatgedöns aus vielen Thermomix-Rezepten kennen, mögen sich mit Grausen abwenden. Dort werden alle Zutaten gnadenlos zusammen in den Mixtopf geworfen, beinahe pulverisiert und alles schmeckt gleich. So was mute ich euch natürlich nicht zu. Ich habe gern die unterschiedlichsten Texturen auf dem Teller; Weiches, Hartes, Knuspriges, Kaltes und Warmes. Erst das macht einen Salat spannend und man schlingt ihn nicht gleichgültig in sich hinein.


Frühlingsernte Salat mit und ohne Thermomix

Obwohl meine bunte Platte wirklich nach enorm viel aussieht, ist der Salat recht schnell gemacht. Auch die Zutaten sind überschaubar.
Der Salat besteht hauptsächlich aus 2 Blattsalaten, 6 ofengerösteten Gemüsesorten, gehacktem Blumenkohl, Parmesan Granola und einem frischen Joghurtdressing. Alles ganz frühlingsleicht und erfrischend, von dem Granola mal abgesehen, aber da bestimmt ja jeder selbst, wieviel er sich auftut.

Als erstes zeige ich euch, was mit dem Thermomix zubereitet wurde. Die drei Komponenten kann man auch mit anderen Küchengeräten oder mit der Hand zaubern, aber vielleicht nicht so fein und natürlich auch nicht ganz so schnell.

Frühlingsernte Salat mit und ohne Thermomix


Thermomixkomponenten


Blumenkohlbrösel

In 2 Sekunden superfein gehackt.
Bunten Blumenkohl, der in Italien sehr beliebt ist und meist von dort stammt, gibt es bei uns auf vielen Wochenmärkten.


Cheese Granola

Die Mandeln wurden im Thermi gehackt, der Parmesan "gerieben" die Flocken zerkleinert und alles vermischt.

Dressing

Zwiebel, Knoblauch und Kräuter zerhackt, Dressing angemischt.

Die restlichen Salatkomponenten bleiben beinahe unbelassen, werden nur geputzt, gegart und angerichtet, deswegen geht der Salat auch viel fixer als er aussieht.

Frühlingsernte Salat mit und ohne Thermomix

Sehr selten wird ein kompletter Salat nachgebaut - das habe ich auch noch nie gemacht - ich freue mich aber wenn euch die eine oder andere Komponente von mir gefällt und ihr sie auf die eine oder andere Art in ein vielleicht ganz anderes Gericht einfließen lasst. Zum Beispiel den Blumenkohl, das Cheese Granola oder die gerösteten Radieschen. Überhaupt gibt es bei diesem Gericht nichts, was ganz unbedingt vorhanden sein muss, jedes Gemüse ist austauschbar oder kann auch ganz weggelassen werden. Wer von Grünzeug nicht satt wird, das grandiose sehr pikante Granola hat es aber in sich, kann noch Garnelen oder Steakstreifen dazugeben.

Der Salat auf den Fotos sieht nach einer riesigen Portion und unendlich vielen Zutaten aus, aber der Schein trügt. Er ist ganz flach auf einem riesigen Pizzablech angerichtet und wir haben ihn tatsächlich zu dritt geschafft.

Frühlingsernte Salat mit und ohne Thermomix

Für 3-4 Personen als Hauptmahlzeit oder 3-8 Vorspeisen

Zutaten

Joghurt Kräuter Dressing

1 Schalotte
1 ganz kleine Knoblauchzehe
25 g Dijonsenf
50 g mildes Öl
Saft 1/2 Zitrone
25 g Honig
160 g Joghurt
1 Handvoll Gartenkräuter (Schnittlauch, Petersilie, Giersch, oder was ihr mögt)
Pfeffer/Salz


Blumenkohlbrösel

einige Röschen lila, gelber oder grüner Blumenkohl
alternativ Romanesco


Cheese granola

40 g Parmesan
2 El Mandeln
2 El Haferflocken
20 g Olivenöl
1 Eiweiß
1/2 Tl Worchestershire Sauce
2 Messerspitzen Salz

Gemüse und Salat

1/2 Kopf Blattsalat, Batavia, Eichblatt, Lollo, ich hatte einen dunklen Salanova
optional einige Blätter Löwenzahn, ich hatte rot-grüne oder Beeteblätter
3 Möhrchen,
6 Radieschen,
3 rosa, blaue oder normale Kartoffeln
5 Frühlingslauchstangen
8 Erbsenschoten
6 Spargelstangen grün oder weiß
2-4 El Öl
Pfeffer/Salz
Kresse, ich hatte rote

Zubereitung im Thermomix

Joghurt Kräuter Dressing

  1. Kräuter in den Mixtopf geben und 2 Sekunden/Turbotaste.
  2. Schalotte und Knoblauchzehe hinzufügen geben und 2 Sekunden/Turbotaste zerkleinern.
  3. Zitrone und Senf hinzufügen und 5 Sek/Stufe 4 verrühren.
  4. Alle weiteren Zutaten 10 Sekunden /Stufe 6 verrühren und anschließend mit Pfeffer Salz und Zitrone abschmecken
Cheese granola

Ofen vorheizen auf 175 Grad Ober/Unterhitze
  1. Parmesan in den Mixtopf geben und  und  6 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern
  2. Ganze Mandeln hinzufügen und 6 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern.
  3. Haferflocken hinzufügen und 3 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern
  4. Alle weitere Zutaten hinzufügen und 15 Sekunden /Stufe 4 verrühren.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Granolamasse dünn auf das Papier streichen. Etwa 20 Minuten Backen, bis das Granola goldbraun ist. Gut abkühlen lassen und anschließend in Stücke brechen.

Blumenkohlbrösel

Blumenkohlröschen in den Mixtopf geben und 2 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern

Gemüse,  Blattsalat und Fertigstellung


  1. Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober/Unterhitze
  2. Alle Gemüse außer Blattsalat werden im Ofen geröstet, dafür werden die Gemüse geputzt, Kartoffeln geviertelt. Möhren, Radieschen, Lauch halbiert. Das Karottengrün und Radieschengrün darf gern einige Zentimeter stehen bleiben. Junge Kartoffeln schäle ich nie und den jungen Lauch kann man auch zum größten Teil verwenden. Geputzten Spargel (ungeschält, unteres Drittel wegschneiden), oben aufgeschlitzte Erbsenschoten und halbierten Lauch in eine Form geben und das restliche Gemüse in eine andere. Jeweils mit 2-4 El Ol besprenkeln und würzen.
  3. Während die Kartoffeln, Möhren und Radieschen für 20 -  25 Minuten in den Ofen kommen, brauchen Spargel, Lauch und Erbsen nur 15 und werden dementsprechend später in den Ofen geschoben. Alles Gemüse sollte bissfest gegart und leicht angeröstet sein. In der Zwischenzeit werden die Blattsalate in Schüsseln oder auf einer großen Platte kreisförmig angerichtet.
  4. Das lauwarme Gemüse wird auf den Blattsalaten drapiert, erst mit Dressing und anschließend mit Blumenkohlbrösel, Kresse und Granola bespielt.


Zubereitung ohne Thermomix

Cheese Granola


Ofen vorheitzen auf 175 Grad Ober/Unterhitze

  1. Parmesan reiben, Mandeln fein hacken (Foodprocessor), Haferflocken für 10 Sekunden mit zerkleinern. 
  2. Alle Zutaten gut miteinander verrühren

Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Granolamasse dünn auf das Papier streichen. Etwa 20 Minuten Backen, bis das Granola goldbraun ist. Gut abkühlen lassen und anschließend in Stücke brechen.

Blumenkohlbrösel


Blumenkohlröschen in den Blender oder Foodprocessor geben und bis zur gewünschten Größe zerkleinern. Vorsicht, er darf nicht matschig werden. Man kann ihn auch ohne Küchengeräte ganz, ganz fein mit dem Messer hacken.


Joghurt Kräuter Dressing



  1. Kräuter, Zwiebeln und Knoblauch sehr fein hacken.
  2. Zitrone mit dem Senf verrühren, anschließend alle anderen Zutaten gut einrühren und  mit Pfeffer Salz und Zitrone abschmecken.

Gemüse,  Blattsalat und Fertigstellung


  1. Backofen vorheizen auf 180 Grad Ober/Unterhitze
  2. Alle Gemüse außer Blattsalat werden im Ofen geröstet, dafür werden die Gemüse geputzt, Kartoffeln geviertelt. Möhren, Radieschen, Lauch halbiert. Das Karottengrün und Radieschengrün darf gern einige Zentimeter stehen bleiben. Junge Kartoffeln schäle ich nie und den jungen Lauch kann man auch zum größten Teil verwenden. Geputzten Spargel (ungeschält, unteres Drittel wegschneiden), oben aufgeschlitzte Erbsenschoten und halbierten Lauch in eine Form geben und das restliche Gemüse in eine andere. Jeweils mit 2-4 El Ol besprenkeln und würzen.
  3. Während die Kartoffeln, Möhren und Radieschen für 20 -  25 Minuten in den Ofen kommen, brauchen Spargel, Lauch und Erbsen nur 15 und werden dementsprechend später in den Ofen geschoben. Alles Gemüse sollte bissfest gegart und leicht angeröstet sein. In der Zwischenzeit werden die Blattsalate in Schüsseln oder auf einer großen Platte kreisförmig angerichtet.
  4. Das lauwarme Gemüse wird auf den Blattsalaten drapiert, erst mit Dressing und anschließend mit Blumenkohlbrösel, Kresse und Granola bespielt.

Frühlingsernte Salat mit und ohne Thermomix

Dieser Salat kann endlos variiert und umgemodelt werden, Hauptsache es kommen feine junge Frühlingsgemüse auf den Teller oder in die Schüssel.

Ich wünsche allen gemeinsam einen guten Hunger und wunderschöne Frühlingstage,

Simone



Frühlingsernte Salat mit Cheese Granola und Blumenkohlbrösel


Kommentare:

  1. Boah, was für ein Traum von einem Salat!
    Diese Farben, der absolute Hammer. Das sieht richtig zum Anbeißen aus. Ein tolles Rezept!

    Liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen
  2. Wow, diese Farben!! Ich wusste bisher nicht einmal, dass es Blumenkohl auch in anderen Farben als weiß gibt... sieht superlecker aus!

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht schon fuers Auge toll aus, ich sabbere grad so vor mich hin!!!

    Sehr schoener Salat!!

    LG Wilma/Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen