Donnerstag, 18. Februar 2016

Frühstück ist fertig - Fruchtige Frühstücksschüsseln mit Saft

Reklame

Ich liebe Früchte in meinem Frühstück über alles. Mal geht es auch kernig und nussig zu, meistens sind aber frische Früchte, Gefrorenes, Kompott, Fruchtsaucen oder Fruchtsaft mit am Start. 

Granini Frühstück

Im Winter, besonders im Februar und März, wenn einem die wenigen Winterfrüchte langsam über sind, hat man es da schwerer. Bei mir kommt ja nur Frisches aus der Saison in die Schüssel und irgendwann kann man Birnen, Äpfel und Co so langsam nicht mehr sehen. Eine tolle Alternative sind für mich dann ab und zu Smoothies und Fruchtsaft, mit denen man sein Frühstück neu beglänzen kann. 



Granini Frühstück


Granini Säfte mochte ich als Kind schon gern. Die Süße der Säfte passt perfekt zu einem frischen und fruchtigen Frühstück. So braucht man Joghurt, Skyr und so nicht mehr extra zu süßen und bekommt einen tollen Muntermacher in die Schüssel. Die drei Sorten Multivitamin, Banane und Pfirsich gibt es obendrein mit 30 % weniger Kalorien, weil mit Stevia gesüßt wurde. Unten zeige ich euch 5 verschiedene Frühstücksideen rund um Fruchtiges mit Saft, Grieß, Joghurt, Quark und Chia.
Wer die neuen Fruchtsäfte von Granini übrigens einmal testen möchte, kann es völlig kostenlos bei der Gratis Testen Aktion



Granini Frühstück

Cranberry, Chiapudding mit Vollkorn Cornflakes, gepopptem Amaranth und leckerem Pfirsichsaft. Die Sorte mochte ich schon vom ersten Schluck vor vielen Jahren gern und das hat sich nicht geändert. Für den Chiapudding etwa 150 ml Saft, hälftig Fruchtsauce und Milch (welche Sorte Saft oder Sauce spielt keine Rolle) mit 1,5 bis 2 El Chiasamen verrühren und einige Stunden oder über Nacht quellen lassen. Ist der Chiapudding fest geworden, einfach Pfirsichsaft hinzugießen, etwas Knusperkram dazu und fertig ist das Frühstück.




Vanille und Schoko-Grießbrei mit Bananensaft, Mandeln und gepopptem Amaranth und gepopptem Buchweizen. Dafür 250 g Vollmilch mit 50 g Grieß zum Köcheln bringen, vom Herd nehmen und einige Minuten quellen lassen. Anschließend in einen Teil 2 Tl Kakao rühren. Den Grießbrei entweder in eine mit kaltem Wasser ausgespülte Schüssel geben und nachdem er fest geworden ist stürzen oder gleich in die Servierschüssel geben. Mit reichlich Bananensaft und knusperkram genießen.



Let the sunshine in! Grießbrei (Anweisung siehe oben) mit Pfirsichssaft, Pistazien, getrockneten Aprikosen und optional einigen Scheibchen Cranberries. So schmeckt der Sommer - besonders gut mitten im Winter!




Exotisches kommt bei mir ja nicht so häufig vor, manchmal lachen Physalis, Sharon und Co mich aber direkt an. Hier gibt es Griechischen Joghurt, Chia Topping, Physalis, Sharon und reichlich Multi-Saft.



Banane und Schokolade sind immer ein Dream-Team. Hier gibt es Quarkspeise, mit etwas Milch cremig gerührt. In die eine Hälfte kommt etwas Vanillezucker, in die andere Kakao und wird mit einer tiefen Kuhle in der Mitte angerichtet. Obenauf kommt Schokogranola, Cornflakes und gepoppter Amaranth und in die Mitte ein tiefer See aus süßem Bananensaft.



Von dem gibt es auch noch ein kleines Schlückchen extra.


Macht es euch frisch und fruchtig und freut euch auf den Frühling, 

Simone


Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Granini. Ich gebe hier ausschließlich meine persönliche Meinung wieder und bewerbe nur, was mir gefällt.
Mehr über die fruchtigen Produkte von Granini findet ihr auch  auf: Facebook/Granini

1 Kommentar:

  1. Liebe Simone,
    die Idee mit Säften zu arbeiten, find ich klasse!
    Ich muss nämlich auch sagen, dass es zwischen den ganzen Äpfeln, Birnen und Bananen langsam langweilig im Frühstück wird ... Gerade die erste Variante mit Chiapudding find ich spannend ...
    Danke für die Inspiration!
    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen