Asien Dips Easy & Peasy Frühling Gesund & Schlank Sommer

Vietnamesische Sommerrollen – Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

Vietnamesische Sommerrollen - Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

Vietnamesische Sommerrollen – Wunderschöne Gỏi cuốn. Mit diesem Trick rollt ihr die gesunde Eyecatcher Vorspeise kinderleicht.


 

Nach Vietnamesische Sommerrollen sind wir ganz verrückt und das eigentlich rund ums Jahr!

Diese Summer Rolls, im Englischen auch (unbaked) Spring Rolls genannten Röllchen finden wir nicht nur köstlich, sondern auch wunderschön. Dabei sind sie je nach Füllung auch noch knackig und gesund.
Wir haben uns für vegetarische Rolls entschieden, weil sie uns mit den gewählten Dips ebenso gut geschmeckt haben, wie andere. Und dann finde ich, kann man Garnele & Co auch einfach weglassen.

Vietnamesische Sommerrollen – Wunderschöne Gỏi cuốn.

Warum ihr genau diese Sommerrollen unbedingt nachmachen solltet!

  • So frisch und leicht  – schmeckt kaum ein anderes asiatisches Gericht
  • Der Wickeltrick – siehe einer der nächsten Punkte. Ich zeige euch, wie ihr mit Hilfe eines Salatblatts perfekt rollt.
  • Der Knackeffekt – Möhrenstifte, Bete, Gurken bringen schönen Knack in die Rollen
  • Party Eyecatcher – mit diesen hübschen Sommerrollen punktet ihr auf jeder Party. Am besten rollen dann alle gemeinsam.

Vegetarische Sommerrollen – das ist drin!

  • Glasnudeln  – die sind in wenigen Sekunden gegart
  • knackiges Gemüse – Möhren, Bete, Gurke & Co
  • Die Eyecatcher: essbare Blüten, schöne Blätter oder Obstscheibchen
  • Knusprig gebratener Tofu – ist schnell gemacht und ein schöner Sattmacher.
  • Viele Kräuter – Thai-Basilikum, Koriander und Minze sind die Klassiker und sollten reichlich in die Rollen wandern.
  • Ein Salatblatt – ganz wichtig für den Wickeltrick

 

Der geniale Wickeltrick – so einfach rollen sich Vietnamesische Summer Rolls

In vielen Beiträgen, die ich mir zur Vorbereitung auf dieses Rezept durchgelesen habe stehen umständliche Tipps und Tricks zur Vorbereitung, damit das Wickeln unfallfrei klappt. Vergesst sie, sie sind völlig unnötig. Man braucht weder Küchentuch noch doppelt Reispapier.
Mein Sohn, der die schönsten Rollen hier gewickelt hat, hat sich bei einer Vietnamesin einen genialen Trick abgeguckt. Der Trick besteht aus einem simplen Salatblatt.
Darin werden nämlich fast alle anderen Zutaten blitzschnell eingerollt. Nur die Zutaten, die man für die Optik oben als Muster auf den Sommerrollen sieht, werden separat gelegt. Dieses Salatblat und die Wickeltechnick sind der Grund, warum nichts klebt, oder reißt: Das Rollen geht blitzschnell.

Würgt man unzählige Raspel und sonstige Zutaten nämlich umständlich ins Reispapier, vergeht kostbare Zeit und die hauchdünne, gläserne Haut fühlt sich auf der Unterlage so wohl, dass sie sich nicht mehr trennen mag.
Der Trick ist so simpel und genial!

Die Dips oder Saucen für die Summer Rolls

Wir lieben die klassischen Sommerrollen Dipping Saucen

  • Erdnussauce –  sie ist vegan und besteht hauptsächlich aus Hoisin Sauce und Erdnussbutter
  • Nuoc Cham – ist DIE würzige Sommerrollen Freude. Da sie Fischsauce enthält, ist sie nicht vegetarisch aber krass lecker!
  • Veganer Soja Limetten Dip – ist nicht im Bild. Es ist eine Alternative zum Nuoc Cham. Dafür einfach die Fischsauce durch halb Sojasauce und halb Reisessig ersetzen.

Mittlerweile gibt es Fischsauce in fast jedem Supermarkt, ich mag diese sehr gern: Fish Sauce  

 

Vietnamesische Sommerrollen - Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

 

Vietnamesische Sommerrollen - Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

 

Vietnamesische Sommerrollen - Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

Vietnamesische Sommerrollen – die Optik

Selbstverständlich kommen die Sommerrollen auch ohne besondere Verzierung aus, aber es macht einfach Spaß immer neue Muster zu legen und das hungrige Auge isst ja wieder so gern mit.
Hier sind meine Highlights für besonders schöne Röllchen.

  • essbare Blüten –  z. B. von Kornblumen, Geranien, Kapuzinerkresse, Rucola, Borretsch.
  • schöne Blätter –  z. B. von den Kräutern, die Im Rezept stehen: Thai-Basilikum, Koriander und Minze.
  • Früchte – Scheiben von Erdbeeren oder Blaubeeren sehen sehr schön aus.

Wie kann man Sommerrollen vorbereiten?

Die schlechte Nachricht: eigentlich gar nicht. Fertige  Sommerrollen sollten nicht allzu lange liegen. Nach spätestens einer Stunde verliert das Reispapier deutlich an Elastizität. Außerdem kleben sie gern an ihren Untergründen fest.

Die gute Nachricht: ALLE Zutaten lassen sich perfekt vorbereiten und gegebenenfalls “eintuppern”. Sowohl die Füllung, als auch die Dips.
Anschließend rollt man dann unmittelbar bevor gegessen wird. Das kann man sowohl in kleiner, als auch in größerer Runde wunderbar gemeinsam machen.

 

Vietnamesische Sommerrollen - Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

 

Vietnamesische Sommerrollen – Wunderschöne Gỏi cuốn.

Nicht zu unterschätzen: Der Spaßfaktor

Diese lecker-gesunden Rollen machen einfach Spaß. Sowohl beim Rollen alleine, oder zu zweit, als auch direkt am Tisch mit einer ganzen Bande: man kann gut vorbereiten und anschließend wird gemeinsam gerollt und genüsslich verdrückt.
Wann ist man satt? 1-2 Rollen genügen definitiv als Vorspeise und 4 machen als Hauptmahlzeit pappsatt.

 

Vietnamesische Sommerrollen - Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

Vietnamesische Sommerrollen – Summer Rolls mit zwei Dips

Die Dips reichen für 4-6 Portionen – Sommerrollen macht ihr so viele, wie ihr mögt. Ich gebe bei Gemüse, Kraut & Co. also keine Mengenangaben an – das klappt vorzüglich ohne

Nuoc Cham (nicht vegetarisch)

6 EL Limettensaft
6 EL Fish Sauce  
3 EL Zucker
6 EL Wasser
1 große Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
1/2 Stange Frühlingslauch, in dünnen Scheiben
1 rote Chilischote, sehr fein gehackt

  1. Limettensaft, Fischsauce, Wasser und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  2. Empfindet ihr den Geschmack als zu intensiv, gebt noch etwas Wasser hinzu und anschließend die geschnittenen Komponenten hinein
Erdnussauce

4 El Erdnussmus (Erdnussbutter)
8 EL Hoisin Sauce
2 EL Reisessig
1 EL Sambal Olek (oder andere Chilisauce, Hauptsache scharf)
1 große Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
2 Tl Erdnüsse, grob gehackt

  1. Die ersten 5  Zutaten verrühren, anschließend mit Erdnüssen bestreuen

Die Sommerrollen

Glasnudeln 
Reispapier 

Große Salatblätter, z.B Roma Salat
Bunte Möhren, gehobelt
Ringel Bete, gehobelt
Rotkraut, geraspelt
Gurken, in Streifen gehobelt
Tofu, mit Knoblauch gebraten und mit Sesamöl beträufelt
Thai-Basilikum, Koriander und Minze
Essbare Blüten und Blätter, ich hatte Magenta Spreen und Kapuzinerkresse

So einfach geht’s:
  1. Stellt eine flache Schale mit kaltem Wasser bereit.
  2. Bereitet alle Zutaten vor und legt sie griffbereit
  3. Zieht ein Reispapierblatt durch das Wasser und legt es auf eine Arbeitsfläche
  4. Legt das Muster aus Zutaten eurer Wahl, Blüten, Blätter, Tofu, Gemüseraspel auf das obere Drittel des Reispapiers
  5. Platziert ein Salatblatt auf das euch zugewandte Drittel
  6. Legt darauf eine Handvoll Glasnudeln darauf Gemüse eurer Wahl und und reichlich Thai-Basilikum, Koriander und Minze.
  7. Rollt jetzt zügig das Reispapier zu einer festen Rolle, indem ihr nach kurzem Rollen rechts und links die Enden einschlagt und anschließend das Reispapier vollständig aufrollt.
  8. Nach spätestens 2 Versuchsrollen hat man die perfekte Füllmenge für die Rollen heraus, vielleicht klappt es nicht bei der Ersten
  9. Legt die Rollen so auf eine Unterlage, dass sie sich nicht berühren.

Die Sommerrollen sollten jetzt nicht allzu lange liegen, nach spätestens einer Stunde verliert das Reispapier deutlich an Elastizität.
Ich wünsche euch viel Spaß und zeigt unbedingt eure Ergebnisse. Zum Beispiel bei Instagram. Vergesst nicht mich zu taggen, damit ich eure Beiträge finde.

 

Vietnamesische Sommerrollen - Wunderschöne Summer Rolls mit zwei Dips

 

 

Ricefield Reispapier, rund, 22 cm, 1 Pack (300 g Packung)
  • Grundlage für viele
  • Asiatische Gerichte
  • Z.B. Frühlingsrollen
  • Vielseitig einsetzbar
  • Allergen information: peanut_free

Letzte Aktualisierung am 23.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Angebot
Red Boat Fischsauce – Reine, natürliche Fischsauce ohne Glutamat, Konservierungs- und Zusatzstoffe – Aus Vietnam, 40°N (1 x 250 ml)
  • Zwei Zutaten, sonst nichts: Für die Fischsauce werden nur schwarze Sardellen aus Wildfang und Meersalz verwendet - so entsteht die reinste Fischsauce der Welt
  • 100 Prozent reine, natürliche Fischsauce: Die Red Boat Fischsauce enthält keine Konservierungsstoffe, Zusatzstoffe oder Geschmacksverstärker
  • Authentisch: Die Sauce wird in Phu Quoc in Vietnam hergestellt - dank des glasklaren Wassers und der traditionsreichen Fischergemeinden ist die Insel für die Herstellung von Fischsaucen bekannt
  • Qualität: Die Redboat Fischsauce überzeugt durch eine Top-Qualität / Natürliche Kristallbildung und Proteinfällung sind möglich
  • Lieferumfang: 1 x 250 ml Red Boat Fischsauce / Vietnamesische Fischsauce zum Verfeinern exotischer Gerichte / Geschmack: umami, würzig

Letzte Aktualisierung am 23.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

BAMBOO TREE - Frische Reis Vermicelli - 1 X 400 GR
  • Reisprodukte in reiner Qualität
  • Besteht zu 86,5% aus reinem Reis
  • Hergestellt aus vietnamesischem Reis
  • Bún Tuöi - Fresh Rice Vermicelli

Letzte Aktualisierung am 23.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vietnamesische Sommerrollen – Summer Rolls mit zwei Dips

Die Dipsreichen für 4-6 Portionen – Sommerrollen macht ihr so viele, wie ihr mögt. Ich gebe bei Gemüse, Kraut & Co. also keine Mengenangaben an – das klappt vorzüglich ohne.

Zutaten
  

Nuoc Cham (nicht vegetarisch)

  • 6 EL Limettensaft
  • 6 EL FishSauce
  • 3 EL Zucker
  • 6 EL Wasser

Erdnussauce

  • 4 EL Erdnussmus (Erdnussbutter)
  • 8 EL Hoisin Sauce
  • 2 EL Reisessig
  • 1 EL Sambal Olek (oder andere Chilisauce, Hauptsache scharf)
  • 1 große Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
  • 2 TL Erdnüsse, grob gehackt

Die Sommerrollen (ohne Mengenangaben, siehe Rezeptanfang)

  • Glasnudeln
  • Reispapier
  • Salatblätter, z.B Roma Salat
  • bunte Möhren, gehobelt
  • Bete, gehobelt
  • Rotkohl, gehobelt
  • Gurken, in Streifen gehobelt
  • Tofu, mit Knoblauch gebraten und mit Sesamöl beträufelt
  • Thai-Basilikum, Koriander und Minze
  • Essbare Blüten und Blätter, ich hatte Magenta Spreen und Kapuzinerkresse

Anleitungen
 

Nuoc Cham

  • Limettensaft, Fischsauce, Wasser und Zucker in eine Schüssel geben und verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Empfindet ihr den Geschmack als zu intensiv, gebt noch etwas Wasser hinzu und anschließend die geschnittenen Komponenten hinein

Erdnusssauce

  • Die ersten 5  Zutaten verrühren, anschließend mit Erdnüssen bestreuen

Die Sommerrollen

  • Stellt eine flache Schale mit kaltem Wasser bereit.
  • Bereitet alle Zutaten vor und legt sie griffbereit.
  • Zieht ein Reispapierblatt durch das Wasser und legt es auf eine Arbeitsfläche.
  • Legt das Muster aus Zutaten eurer Wahl, Blüten, Blätter, Tofu, Gemüseraspel auf das von euch abgewandte Drittel des Reispapiers
  • Platziert ein Salatblatt auf das euch zugewandte Drittel
  • Legt darauf eine Handvoll Glasnudeln darauf Gemüse eurer Wahl und und reichlich Thai-Basilikum, Koriander und Minze.
  • Rollt jetzt zügig das Reispapier zu einer festen Rolle, indem ihr nach kurzem Rollen rechts und links die Enden einschlagt und anschließend das Reispapier vollständig aufrollt.
  • Nach spätestens 2 Versuchsrollen hat man die perfekte Füllmenge für die Rollen heraus, vielleicht klappt es nicht bei der Ersten
  • Legt die Rollen so auf eine (Holz) Unterlage, dass sie sich nicht berühren.

Zuletzt am 20. Februar 2024 aktualisiert.

3

You may also like

3 Kommentare

  • Brotwein

    Wow, die sehen toll aus und schmecken bestimmt auch so!
    Lieben Gruß Sylvia

    26. August 2021 at 11:38 Reply
  • Ulrike

    Die sehen wirklich traumhaft schön aus und schmecken bestimmt super!

    26. August 2021 at 13:24 Reply
  • Petra Hermann

    So schön, die traut man sich ja gar nicht zu essen! Liebe Grüße Petra

    26. August 2021 at 17:36 Reply
  • Lass mir einen Kommentar da:

    Rezept Bewertung