Easy & Peasy Fleisch Frankreich Geflügel Herzhaftes Soulfood Weihnachten

Pariser Huhn in Senfsauce – Poulet à la Moutarde Parisienne

Pariser Huhn in Senfsauce - Poulet à la Moutarde Parisienne

 

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für  Maille Senf

 

Pariser Huhn in Senfsauce – Poulet à la Moutarde Parisienne in der Festtagsversion

Liebt ihr wie ich tolle Hähnchenrezepte, die unkompliziert sind und dabei einfach großartig schmecken? Dann seid ihr hier gerade richtig. Saftiges Huhn aus der Pfanne in einer sensationell leckeren Senfsauce ist ganz genau so ein Gericht. Besonders charmant finde ich, dass das Huhn rasch in der Pfanne gegart wird und man anschließend nicht den ganzen Backofen schrubben muss. Die Hauptsache an diesem köstlichen Huhn mit Hasselback-Kartoffel-Bäumchen ist aber weder das eine noch das andere, sondern die SAUCE!
Die Sauce schmeckt so irre gut, dass man nicht genug von ihr bekommen kann, denn Senf trifft hier auf Röstaromen und beides verbindet sich zu einem goldgelben, cremigen Saucentraum.

 

Pariser Huhn in Senfsauce - Poulet à la Moutarde Parisienne

Senf trifft Röstaromen

Senf ist ein langjähriger Freund und ständiger Begleiter in unserer Küche. Ich beiße ohne Senf von keiner Wurst ab – was ich aber weitaus mehr liebe, als diesen Snack, sind Senfsaucen. Senfsaucen in vielen Variationen. Ob in der feinen Version zu gutem Fisch, oder in der bei uns allseits beliebten, schlichten Version zu Eiern und Kartoffeln.
Wenn ich verkünde: „Heute gibt es Senfsauce, sind alle da! Die Sauce ist aber natürlich stets nur so gut, wie der Senf, den man dafür verwendet, daher ist Maille Senf Dijon Originale unser „Senfsaucen-Klassiker“.
Was diese Senfsauce aber von oben genannten unterscheidet, ist eben das gebratene Huhn, welches diese Sauce weit über den Durchschnitt heraushebt. Die Röstaromen geben der cremigen Sauce diesen ganz besonderen Wumms und machen sie un-wi-der-steh-lich!

 

Pariser Huhn in Senfsauce - Poulet à la Moutarde Parisienne

Festtagsversion oder unkomplizierte Alltagsküche

Dieses Pariser Huhn in Senfsauce wird so dermaßen einfach zubereitet, dass auch ein Kochanfänger nichts verkehrt machen kann. Es ist also perfekte Feierabendküche, die ohne Aufwand und doch extrem lecker auf den Tisch kommt. Dafür lässt man natürlich die Kartoffel-Weihnachtsbäume weg und reicht einfache Kartoffeln nach Wahl, oder knuspriges Baguette zum Huhn. Mit den Bäumchen auf einer Platte serviert, verwandelt sich das Pariser Huhn in Senfsauce aber auf der Stelle in einen Festtagsschmaus.

 

Pariser Huhn in Senfsauce - Poulet à la Moutarde Parisienne

Französisch kochen – Pariser Huhn in Senfsauce

Viele denken bei „französisch kochen“ an die französische Hochküche und trauen sich oft gar nicht an die Rezepte heran. Dabei kann französisch kochen so einfach sein. Tatsächlich gibt es in Frankreich eine Fülle von ursprünglichen Rezepten, die sich ganz aufs Produkt konzentrieren. Und das sonnenverwöhnte Frankreich hat ganz fantastische Produkte.

Auf meinen Reisen durch Frankreich erfuhr ich, wie bodenständig und ehrlich eine tolle einfache französische Küche ist. Und wie ein Gericht eine Sensation sein kann, wenn die Qualität der Zutaten stimmt. So lassen sich großartige Gerichte ganz einfach in den Alltag integrieren und sind mit ein paar kreativen Ideen etwas ganz besonderes an Festtagen.

 

 

Pariser Huhn in Senfsauce - Poulet à la Moutarde Parisienne

Warum kommt dieses Huhn nun aus Paris?

Viel wahrscheinlicher, als dass dieses Gericht ausgerechnet aus Paris stammt, ist bei der Art und Weise der rustikalen und Zubereitung, dass es einfache, bodenständige Landküche ist und so oder so ähnlich von Generationen von Franzosen von der Normandie bis in die Provence zubereitet wurde. Dieses Rezept hier habe ich aber angelehnt an das Poulet à la Moutarde aus David Lebovitz „My Paris Kitchen„. Ein Amerikaner in Paris kocht seit Jahren ganz wunderbare französische Rezepte. Et voilà – daher heißt das Gericht bei uns eben Pariser Huhn in Senfsauce und alle wissen, was gemeint ist.

 

Pariser Huhn in Senfsauce - Poulet à la Moutarde Parisienne

Guter Senf ist ein Geschmacksverstärker

Das wissen die Franzosen, die mit Senf im Allgemeinen und Maille Senf Dijon Originale im Besonderen quasi aufwachsen, ja seit ewigen Zeiten. Fehlt vielleicht noch eine Nouance, ein letzter Twist am Gericht? Dann kommt ein Löffel Senf ans Gericht. Der Löffel Senf rundet ab und bringt das finale gewisse Etwas.

 

Maille Senf

Der Dijon Senf ist besonders durch seine einzigartige Herstellung bekannt. Dijon Senf ist übrigens keine Ursprungsbezeichnung sondern ein Zubereitungsverfahren. Er wird aus Braunsenfsaat gewonnen und mit Branntweinessig angesetzt. Die Senfkörner bleiben während des Einmaischens ganz und werden erst zum Schluss zermahlen, um ihre Schärfe zu enthüllen.
Mein Senf-Liebling kommt von Maille: Der Maille Dijon Senf Originale ist das exklusive Herzstück des Maille-Sortiments und mein ständiger Küchenbegleiter.
Es gibt den Maille Dijon Senf übrigens in vielen Geschmackssorten. Auch als groben Senf, Maille Senf à l’ancienne, körniger Senf nach alter Art. Ihn habe ich ebenfalls immer im Haus und von ihm kommt auch ein guter Esslöffel voll an dieses Pariser Huhn in Senfsauce.

 

Noch ein Rezept mit Maille Senf

Im September gab es hier übrigens diese HERZHAFTE BIRNENTARTE MIT ZIEGENKÄSE UND SENFDRESSING. Auch sie ist überaus festtags-tauglich.

Pariser Huhn in Senfsauce – Poulet à la Moutarde Parisienne

4 Portionen

Zutaten

140 g Maille Senf Dijon Originale
1/2 Tl Paprika
3/4 Tl Salz
frisch gemahlener Pfeffer
2 Tl Butterschmalz
4 Hühnchenteile mit Haut und Knochen,  z.B. Keule oder Suprème (Brust mit Flügelansatz)
1 Handvoll kleine Schalotten, geschält, ganz
2 Knoblauchzehen
250 ml Weißwein
5 Thymianstiele
1 El Maille Senf à l’ancienne, körniger Senf nach alter Art
3 El Crème Fraîche
eventuell etwas Brühe
Petersilie, gehackt

Pro Person eine große Kartoffel
Rosmarinspitzen, 1 Tl Rosmarin sehr fein gehackt
Olivenöl
Pfeffer/Salz/Salzflocken

Zubereitung
Kartoffeln zubereiten

Backofen auf 200°C Ober Unterhitze vorheizen, pro Kartoffelbäumchen 1 Schale mit Salzwasser bereit stellen – Huhn aus dem Kühlschrank nehmen.
Kartoffeln Tannenbaum-förmig, spitzkegelig zuschneiden (Kartoffelreste anderweitig verwenden), anschließend mit einer Reibe in 2 mm dünne Scheiben schneiden. Scheiben für jedes Bäumchen sofort einzeln in eine Schale mit Salzwasser legen.
Kartoffeln in Baumform aufstapeln und mit Zahnstochern fixieren. Mit Rosmarinstückchen bestreuen und gut mit Olivenöl bestreichen.
Anschließend die Bäumchen 45 Minuten backen.
Zahnstocher entfernen und in die zurückbleibenden Löcher jeweils eine Rosmarinspitze mit den Nadeln nach unten zeigend hineinstecken. Pfeffern und mit Salzflocken bestreut servieren.
Sollte das Huhn noch nicht fertig sein, können die Kartoffeln bei 65°C im Ofen warm gehalten werden.
Tatsächlich klappt es aber eigentlich prima, dass sowohl Bäume, als auch Huhn zeitgleich fertig werden, wenn man mit dem Huhn beginnt, sobald die Bäume im Ofen sind.

Das Pariser Huhn in Senfsauce

Maille Senf Dijon Originale mit Paprika, Pfeffer und Salz mischen. Anschließend die Haut vom Huhn vorsichtig etwas lösen und ein wenig Senfmischung darunter verreiben.
Eine große Pfanne mit Deckel auswählen, 1 Tl Butterschmalz hineingeben und die geschälten, ganzen Schalotten leicht gold anschwitzen. Thymian und Knoblauch hinzufügen, eine Minute mitgaren, danach alles aus der Pfanne entfernen, in eine große Schale geben und beiseitestellen.
1 Tl Butterschmalz in die Pfanne geben und die Hühnerteile erst von der Hautseite, dann von der anderen Seite schön bräunen. Anschließend das Huhn entfernen und zu den Zwiebeln geben.
Den verbliebenen Bratensatz mit Wein ablöschen, dabei das leckere Gebräunte mit einem Pfannenwender vom Boden lösen und umrühren.
Schalotten und Huhn mit der Hautseite nach unten und zurück in die Pfanne geben. Deckel auflegen und 20 Minuten garen. Währenddessen alle Teile vom Huhn einmal wenden.
Nachdem das Huhn vollständig durchgegart wurde, die Pfanne vom Herd nehmen. Das Huhn und die Schalotten aus der Pfanne in eine Auflaufform geben. Die Kartoffelbäumchen im Ofen in die untere Hälfte setzen, das Huhn auf einem Rost darüber schieben und 5 Minuten kross backen.
Tipp: Das Huhn muss nicht unbedingt in den Ofen geschoben werden. Nur wer, wie ich, krosse Haut so liebt, sollte es tun.

Die herrliche Senfsauce

In der Zwischenzeit Maille Dijon Originale, Maille à l’ancienne und Crème Fraîche in die Pfanne mit dem Bratensud rühren.
Sollte die Sauce zu dickflüssig sein, noch etwas Crème Fraîche oder Brühe hinzufügen.

Huhn und Schalotten zurück in Pfanne oder Bräter legen und gemeinsam mit den Kartoffeln servieren.
Wer es schicker machen möchte und an Festtagen keine Töpfe und Pfannen auf dem Tisch haben mag, serviert alles auf einer angewärmten Platte.

Mehr über guten Maille Senf erfahrt ihr bei Mustardlovers

Sie zeigen deutschen Foodies seit 2016 was Senf alles kann, nach dem Motto: Wir befreien denSenf aus den Fängen der Wurst!

 

 

Macht es euch pikant und würzig,

Simone

 

 

 

Dieser Beitrag entstand in köstlicher Zusammenarbeit mit meinem Partner Maille

Quelle: Huhn adaptiert von Poulet à la Moutarde aus David Lebovitz My Paris Kitchen – Idee der Kartoffelbäumchen stamm von dem wunderbaren Yorkshiregourmet – beide Rezepte wurden verändert.

 

 

 

 

 

Pariser Huhn in Senfsauce - Poulet à la Moutarde Parisienne

 

2

You may also like

2 Comments

  • Gabi

    Ich liebe die französische Landküche, selbst wenn sie – wie in diesem Fall – aus Paris ist 😉 Genau wie du dachte ich immer erst, alles wäre extrem raffiniert und kompliziert – dabei sind es einfach beste Zutaten, gekonnt kombiniert. Das Huhn werde ich nachkochen!

    7. Mai 2020 at 15:51 Reply
    • Simone

      Das freut mich aber liebe Gabi!

      10. Mai 2020 at 8:41 Reply

    Leave a Reply