Frühling Gebäck Kuchen Sommer

Blitzschneller Erdbeerkuchen mit Ricotta und Ofen gebackenen Erdbeeren

Blitzschneller Erdbeerkuchen mit köstlichen, im Ofen gerösteten Erdbeeren

Blitzschneller Erdbeerkuchen mit köstlichen, im Ofen gerösteten Erdbeeren und Ricotta-Teig

 

Heute gibt es von mir  einen Kuchen, bei dem die Erdbeeren mit gebacken werden.
Das hat gleich zwei gute Gründe: Zum einen schmecken im Ofen gebackene Erdbeeren ganz fantastisch und zum anderen habt ihr hier einen tollen, fruchtigen Erdbeerkuchen vor euch, der absolut Picknick tauglich ist. Ein Kuchen to go, der alles abkann und dazu auch noch herrlich schmeckt. Der Teig ist schön saftig durch eine Ladung Ricotta und eingeswirlten Erdbeeraufstrich.

Der Kuchen ist ratzfatz gebacken und kann mit oder ohne Ricottacreme-Tupfen lecker vernascht werden. Dieser Erdbeerkuchen ist unten herrlich knusprig und crunchig, was man hier leider nicht sehen aber später gut schmecken kann.

 

Blitzschneller Erdbeerkuchen mit köstlichen, im Ofen gerösteten Erdbeeren

 

Blitzschneller –  Erdbeerkuchen Tipps und Tricks

Was den Kuchen so crunchig macht ist Folgenes: Die Form wird mit 1 Esslöffel Olivenöl eingestrichen und dieses mit einer Zuckerschicht bestreut. Die cruncht anschließend bei jedem Bissen ganz herrlich.

Sollte sich jetzt jemand fragen, was um Himmels Willen Olivenöl hier im Kuchen zu tun hat – die Vorlage dieses Kuchens, an der ich mich orientiert habe, enthielt keine Butter, sondern ausschließlich Olivenöl. Das hat mich sehr neugierig gemacht und ich habe etwas experimentiert.  Ich habe den Kuchen dann einmal mit Olivenöl gebacken, eine zweite Version mit Butter und beides einer ganzen Bande zum Testen hingestellt.
Fazit: Die Olivenöl Version kam gut an, der Teig war aber recht fest. Überwiegend bestach die Butterversion, (mit eben einem Löffel Olivenöl), weil der Teig viel fluffiger war.

Quelle: adaptiert von Strawberry Snacking Cake aus bon appétit

Ein weiter Ruck Zuck Erdbeerkuchen

Hier habe ich noch einen alternativen schnellen Erdbeerkuchen mit einem ganzen Berg frischer Früchte: RUCK ZUCK ERDBEERKUCHEN

Was haben wir hier?
Einen ganz fixen Erbeerkuchen vom Blech, der wie eine Erdbeertorte schmeckt. Wie eine richtig Gute sogar. Das macht der fluffig-weiche Biskuitboden, eine hinreißend gute Frischkäsesahne und ein ganzer Berg  frischer Erdbeeren.

 


Ruck-Zuck Erdbeerkuchen vom Blech mit Frischkäsesahne, Biskuitboden

Aus der Form oder vom Blech

Den Kuchen könnt ihr in größerer Menge vom Blech, oder in dieser, einem halben Blech entsprechender Form backen. Die im Rezept angegebene Menge entspricht einem 1/2 Blech, also dieser Ofenform aus Keramik

Ich verwende gern diese Form mit Deckel.  In der Form wird gebacken und auf dem Deckel lässt sich Kuchen, oder anderes ganz praktisch anrichten, außerdem  bleiben Speisen in der abgedeckten Form bei Tisch länger heiß.

Angebot
Villeroy und Boch - Clever Cooking rechteckige Backform, 2 tlg., 34 x 24 cm, Premium Porzellan, ofen- und spülmaschinengeeignet, weiß
  • Clever Cooking: Die Auflaufform mit funktionalem Deckel ist ideal für das Anrichten, Backen, Servieren und Aufbewahren von verschiedenen Speisen
  • Multifunktional: Der flache Deckel hat eine optimale Tiefe für die Zubereitung von Kuchen und Auflauf
  • Der clevere Küchenhelfer: Nutzen Sie die Form als Untersetzer oder flache Backform, durch die stoß- und schlagfesten Kanten ist das Geschirr besonders langlebig
  • Qualität Made in Germany: Die Backform aus Premium Porzellan ist spülmaschinen- und mikrowellengeeignet, dank hochwertiger Glasur ist die Reinigung problemlos
  • 1x Villeroy & Boch Clever Cooking rechteckige Backform, Inhalt: rechteckige Backform, Servierplatte, 34 x 24 cm, Gewicht: 3,4 kg (Art.-Nr. 13-6021-6202)

Letzte Aktualisierung am 20.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Blitzschneller Erdbeerkuchen mit köstlichen, im Ofen gerösteten Erdbeeren

 

 

Blitzschneller Erdbeerkuchen mit Ricotta und Ofen gerösteten Erdbeeren

Zutaten für 1/2 Blech

Zutaten

Erdbeerkuchen

etwa 400 g Erdbeeren (ich hatte 21 Stück)
140 g Zucker +4 El
1 Prise Salz
1 El Olivenöl (Butter geht auch, aber das Öl schmeckt hier so gut)
180 g Mehl, (Type 550)
60 g Speisestärke
1 gehäufter Tl Backpulver
180 g weiche Butter
4 Eier, Gr L
150 g Ricotta
2 Zitronen, Zesten von 2 Zitronen + 3 El Saft
1 Tl Vanilleextrakt
150 g Erdbeerfruchtaufstrich (ist weniger süß als Marmelade) ein fixes Rezept zum Selberkochen findet ihr unten

Ricotta-Tupfen

100 g Sahne
150 g Ricotta
1 -2 El Zucker

Zubereitung

  1. Erdbeeren putzen, längs halbieren und mit 1 El Zucker und 1 Prise Salz mischen und beiseite stellen
  2. Backofen auf 190°C vorheizen, ein Backblech/Backform mit Backpapier auslegen
  3. Das Backpapier mit dem Olivenöl einstreichen und 1,5 El Zucker (oder mehr) darüberstreuen
  4. Mehl, Stärke, Backpulver mischen
  5. Weiche Butter in einer Rührschüssel mit 140 g Zucker schaumig schlagen, anschließend die Eier nacheinander unterrühren
  6. Ricotta, Saft und Zesten und Vanille Extrakt einrühren, anschließend wirklich kurz und zackig die Mehlmischung unterheben
  7. Den Teig in das vorbereitete Backpapier gießen und etwas glattstreichen
  8. Den Fruchtaufstrich auf den Teig sprenkeln und mit einem Messer, oder Spatel in den Teig swirlen
  9. Erdbeerhälften gleichmäßig dicht an dicht in den Teig drücken, so dass eine ebene Fläche entsteht
  10. Alles mit 1,5 El Zucker bestreuen und den Kuchen etwa 40-50 Minuten backen. Eben so lange, bis er oben goldbraun gebacken ist
  11. Kuchen am besten in der Form abkühlen lassen und anschließend herausnehmen (auf dem Blech bleibt er liegen)
Lust auf Ricotta-Tuffs?
  1. Die Creme kann man jetzt in der Zwischenzeit aufschlagen
  2. Dafür Sahne, Ricotta und Zucker etwas 5 Minuten kräftig aufschlagen, in einen Spritzbeutel füllen und kühl stellen.
  3. Erst wenn der Kuchen vollständig abgekühlt ist, wird die Creme auf den Kuchen getupft. ich verwende dafür diese Französische Tüllen   in mittlerer Größe
Ich habe mir den Fruchtaufstrich ganz fix selbst gekocht:

250 g Erdbeeren putzen, halbieren und mit 1 El Zucker und 1 Tl eingerührter Speisestärke erst ganz sanft garen, bis der Saft austritt. Dann blubbernd und rührend so lange kochen, bis eine Konsistenz erreicht ist, die dick vom Löffel tropft.
Das Ganze abkühlen lassen, jetzt wird die Frucht noch etwas fester.

 

Ihr seid auf Instagram und habt dieses Rezept ausprobiert? Ich freue mich sehr, wenn ihr es postet. Markiert mich in dem Beitrag, damit ich es finde.

 

Backt euch den Frühling schön,

Simone

 

0

You may also like

Lass mir einen Kommentar da: