Herzhaft Reisen

Roadtrip 2018 -Teil IV – Neuschwanstein, Tegernsee und Bamberg – Rezept für Schwarzbier BBQ Sauce

Roadtrip Bayern - Neuschwanstein, Tegernsee, Bamberg - Leicht rauchige, kräftig-würzige Dark Beer BBQ Sauce mit schönem Malzgeschmack
Roadtrip Bayern – Neuschwanstein, Tegernsee, Bamberg – Leicht rauchige, kräftig-würzige Dark Beer BBQ Sauce mit  Malzgeschmack

Weiter geht es mit unserem happy Roadtrip.

Ins geliebte Schwangau, von dort via Staffelsee, Kochelsee und Walchensee an den Tegernsee. Unsere letzte Station machen wir im immer wieder schönen Bamberg. Aus dem Urlaub nach Hause brettern war früher, jetzt ist der Weg das Ziel, jede Etappe erfreulich kurz und Station gemacht wird dort wo’s gefällt.

Als Urlaubsrezept gibt es heute eine deftige Grillsauce mit Wumms: Dark Beere BBQ Sauce.

Zu den ersten Teilen unseres Roadtrips geht es übrigens hier entlang:

Roadtrip 2018 –  Teil I  Schönes Elsass – Elsässer Flammkuchen
Roadtrip 2018 -Teil II – Schweizer Seen und Berge – Rezept für Appenzeller Schlorzifladen
Roadtrip 2018 -Teil III – Unvergesslich: Königssee, Obersee und Fischunkelalm – Rezept für herzhaften Obazda.

 

 

Almwiesen mit Schloss

Schwangau ist mein Herzensort. Nirgends in Bayern wohne ich so gern wie dort.

Neuschwanstein ist hier allgegenwärtig, immer im Blick und ich kann mich auch nach 3 Jahren schwer daran satt sehen. Typisch weibliche Schlossliebe? Kann ja nicht sein, es sind mindestens genau so viele Männer wie Frauen hier und das aus der ganzen Welt.

Von Kinis Märchenschloss einmal abgesehen, ist die Landschaft zauberhaft und man kann ohne Ende kraxeln, rudern, mit dem Rad durch die endlosen Wiesen und Weiden fahren und traumhaft Tandem fliegen. Das Schloss ist tatsächlich nur eine bezaubernde Zugabe, verliebt habe ich mich in Schwangau als Ort. Es ist nämlich im wahrsten Sinne ein Kuhdorf. Kühe werden Abends durchs Dorf getrieben, es ist so klein, dass man es mit dem Rad in kürzester Zeit durchqueren kann und es ist buchstäblich nichts los. Das werden die Einheimischen anders sehen, aber genau dafür liebe ich es dort so. Hier habe ich meine Auszeit, komme ganz runter und fühle mich rundum wohl. Abschied ist jedes mal mit leichtem Zwicken in der Magengegend verbunden und ich habe meinem Mann bereits angedroht, äh vorsichtig bescheid gesagt, dass ich im nächsten Jahr zum vierten mal in Folge herkommen möchte.

Zwei Restaurants kommen dort für mich überhaupt nur in Frage – Geschäfte kann man an einer kleinen Hand abzählen.

Wenn ich dort ankomme, steige ich aber sofort aufs Fahrrad und buchstäblich kurz vor der Weiterfahrt wieder ab. Fahrradfahren ist hier das Größte, die Wiesen nehmen kaum ein Ende und man kann sagenhaft schön einfach nur vor sich hin fahren, hin und her fahren, kurz die Touris in Hohenschwangau besuchen und sich feixend freuen, dass man keinen Parkplatz suchen muss und einfach weiter zum traumhaften Alpsee fahren.

 

 

Die Gegend hier ist bekannt für fantastische Fahrradrouten und so ist das Publikum hier erfreulicherweise auch altersmäßig sehr gemischt. Touristen aus aller Welt überrennen die Schlösser, wohnen aber in Füssen oder ganz woanders – hier in Schwangau gibt es ruhigen Ferien- und Radtourismus und zurück von den Schlössern ist man wieder unter sich.

Das beste Haus für uns im Ort ist der Feriengasthof Helmer.

Für die Gäste steht eine ganze Flotte von Leihfahrrädern zur Verfügung, für alle anderen Radler ein bestens ausgestatteter Keller, um eigene Mountainbikes flott zu halten, was auch bestens genutzt wird. Die Zimmer in dem über 300 Jahre alten Haus sind top renoviert und so schön, (Holz/Filz) dass man es dort auch an Regentagen gut aushalten kann. Mein Lieblingszimmer hat natürlich Berg- und Schlösserblick.

 

 

Feriengasthof Helmer
Mitteldorf 10
D-87645 Schwangau Tel.: 08362 / 98 0 – 0
info@hotel-helmer.de

 

 

Klettern auf dem Tegelberg und mein schöner Alpsee.

Und wieder Wanderschuhe an un hoch geht’s.  Oben gibt es wieder unendlich viele Kletter- und Wanderpfade mit atemberaubender Aussicht auf Schlösser, Alpsee und Forggensee. Und es gibt kaum einen schöneren Ort für einen Gleitschirmflug. Wir haben letztes Jahr zwei Tandemflüge gewagt und es war einfach fantastisch.

Der Alpsee ist einer meiner liebsten Seen. Er liegt so geheimnisvoll inmitten dunkel bewaldeter Hügel und ich kann gut verstehen, dass der Ludwig dort nachts mit seinem Schwanenboot hinausgefahren ist. Nicht gestorben – dafür fuhr er dann woanders hin …

 

 

Der Alpsee ist wieder einmal so klar, dass man metertief gucken kann. Wir haben einige Hechte gesehen, ganz fantastisch. Mein Mann ist seit neuestem Mitglied in einem hamburger Ruderverein und war im Urlaub natürlich mehrmals dran. Wenn man’s schon so gut kann, gell?

 

Herrje, Schwangau zu verlassen ist nie so einfach und der Tegernsee wird es da bei mir schwer haben. Wenn ich nur gewusst hätte, wie schwer.

 

Tegernsee Wallberg

 

Tegernsee oh je?

Hier soll es schön sein? Wer hatte das denn nochmal gesagt? Ich fand es auf Anhieb furchtbar. War ja klar, konnte ja hier nicht so schön sein. Und mein Mann, der ja Ortsbefindlichkeiten bei mir kennt, wie findet er es denn? Auch furchtbar? Na, Gott sei Dank.
Aber warum nur, wenn es hier doch so schön sein soll? Die Erklärung ist einfach:
Wir kamen nach tagelangem Sonnenschein mit strahlendblauem Himmel bei Nieselregen an und das auch noch in Bad Wiessee! Sorry Ort, aber in dir ist es furchtbar. Zumindest für Urlauber, mag ja sein, dass du geheime Ecken hast, die gar bezaubernd sind, du hast dich aber uns von der schlimmsten Seite präsentiert. Total verschlafen, einfach wie aus der Zeit gefallen und das nur in negativstem Sinne. Altbackene Restaurants, dröge Fußgängerzone und Geschäfte,

 

sofern es denn noch welche waren. Wir haben acht Läden gezählt, die aufgegeben hatten und leer standen. Es kam aber noch schlimmer. Ein ganzes Kurbad stand leer und blätterte todtraurig vor sich hin. Wo waren wir denn da bloß gelandet ?
Und dann standen wir vor dem Anwesen, dem Geisterhotel an der Uferpromenade. Gespenstisch irre groß, gruselig und einfach nur tot. Seit mehr als 10 Jahren leer stehend sieht dieses einst erste Haus am Platz in prominenter Lage extrem gruselig aus. Das war jetzt alles so absurd, dass die gute Laune wieder kam und wir den Tag mit Humor und ein oder zwei Drinks herum brachten.

Ich holte Hilfe. Amelie von Kunterbuntweissblau, wurde angepiept. “Wie nicht schön, wo seid ihr denn gelandet ?” 30 Minuten später wusste ich, wo wir hin sollten, wo Kaffee getrunken und zu Abend gegessen werden sollte. Danke Amelie, der nächste Tag war großartig!

Ab nach Tegernsee, dem Ort – am See, am Tegernsee. Und was soll ich sagen, die Sonne ging auf im doppelten Sinne. Hier ist alles frisch, alt und neu beieinander, wunderschön und genau so, wie ich es mir vorgestellt hatte, nur noch ein bisschen schöner. Hier waren die Menschen jünger, oder sahen so aus, weil sie sich so fühlten, man konnte shoppen gehen, essen, trinken und beides gut. Heureka. Ist schön schräg, oder? Da hat man einmal nicht recherchiert und dachte, och Tegernsee ist bestimmt überall schön und dann das.

Auf der einen Seite fühlt man sich wie eingeschläfert und auf der anderen tobt das Leben. In Bad Wiessee ist die Uferpromenade so todtraurig, die Restaurants so oldfashioned, auf der anderen trinkt man launig Prosecco am Seeufer, gibt es sogar einen Laden mit Birkin Bags und hey, hier lebt man.  Man braucht sich ja nicht in den Trubel stürzen, aber wenn man weiß, man könnte, dann sieht alles schon wieder ganz anders aus.

 

 

Cafe Aran – ob es hier den besten Kuchen im Ort gibt, weiß ich nicht. Schöner sitzen kann man aber nirgends. Herrgott ist das hier schön! Ich hätte gern mehr Fotos gemacht, aber es saßen überall so viele Leute. Ging also nicht. Bei gutem Wetter sitzt man im Garten oder drinnen bei geöffneten Fenstern direkt am See. Triple Chocolate hatte ich mir mit dem vorherigen Tag einfach verdient. Er war die reine Sünde, aber das war mir völlig Wurscht. Cafe Aran! Cafe Aran nach Hamburg bitte! Du würdest so toll an die Alster passen.

ARAN TEGERNSEE
Cafe am Schloss Tegernsee GmbH
Seestraße 8
83684 Tegernsee

 

Das Braustüberl überzeugte vom ersten Moment an. Bei Brauhäusern mit riesigen Ausmaßen bin ich ja immer skeptisch – hier völlig unbegründet. Man sitzt sehr gut auf der gigantischen Terrasse, wird wirklich fix bedient und das Essen war toll. Ich hatte total leckeres Münchner Tellerfleisch, mein Mann Haxn – esse ich nicht, soll aber sehr gut gewesen sein und sieht auch so aus und das beides für um und bei € 10,- Wo gibt’s denn sowas?

Herzogliches Bräustüberl Tegernsee
Schlossplatz 1
83684 Tegernsee

 

Schönes Tegernsee am Tegernsee – gut gepflegte Schönheit in alt und neu!

 

 

Wallberg und Setzberg

Kann denn hier auch gekraxelt werden?  Oh ja und wie!

Rauf auf den Wallberg und wieder runter von und nach Rottach-Egern oder so wie wir es gemacht haben: Rauf mit der Seilbahn und oben traumhaft schön vom Wallberg auf den Setzberg gewandert.
Das dauert mit Abstieg etwa einen halben Tag und ist auf relativ einfachen Wegen gut machbar. Auf und Abstieg machen mit Wanderschuhen wieder doppelt Freude.

 

 

Setzberg Tegernsee

 

 

Lebendiges  Bamberg

Kurz vor zu Hause gibt es eine letzte Station.

Bamberg ist eine wunderschöne alte Stadt und doch eigentlich ganz jung. Im Gegensatz zu anderen deutschen Touristenhochburgen, die wegen ihrer pittoresken Altstadt geliebt werden, ist Bamberg so gar nicht betulich, man sieht hier mindestens genau so viele junge wie ältere Leute.

In Bamberg ist mächtig was los, tagsüber, abends uns sogar nachts. Das liegt natürlich auch an den warmen Sommernächten und den Wochenenden, die wir uns für unsere Durchreise aussuchen und mit Sicherheit an der Nähe zu gutem Bier.
Die Straßen vor den Brauhäusern sind voll von Menschentrauben mit Bieren in der Händen. Hier ist was los und wir stellen uns dazu.

 

 

Wir wohnten mitten in der Altstadt in einem alten Palais. Eine tolle Empfehlung meiner Freundin. Ein wunderbares altes Gemäuer. Auch wenn man lange unterwegs ist, schön wohnen tu ich trotzdem gern.

 

Palais Schrottenberg
Kasernstr. 1
96049 Bamberg

 

Angekommen in unserem alten Gemäuer, haben wir erstmal fürs Wesentliche gesorgt: aU! Man muss Prioritäten setzen – Altstadt hin, Bier her. Das großartige Ungespundete, welches man hier kurz mit: “aU ”  für “a Ungspunds” bestellt und das aus der Mahrs Brauerei auch ebenso heißt, gibt es leider nicht in Hamburg.

Das Rauchbier, welches hier sonst allerorts in ungeheuren Mengen gesüffelt wird, finde ich grauenvoll. Ich bin den Geschmack tagelang nicht losgeworden. Ich bin da aber wohl die Ausnahme, das Bier wird seit 600 Jahren geliebt *schüttel.

 

Die Küche

Die Küche| Esszimmer – Bamberg

Vor knapp einem Jahr sind wir zufällig in diesem großartigen kleinen Restaurant in Bamberg gelandet – 2 Tage nach der Eröffnung. Wir haben damals so tolle Rippchen gegessen, dass es auf unserer diesjährigen Sommerreise nach Wiederholung rief. Es war mindestens genau so gut wie damals. Ihr seid bald in Bamberg? Dann nichts wie hin!

Zwei Vorspeisen, drei Hauptgerichte, zwei Desserts – mehr gibt es nicht. Mehr Gerichte braucht man nicht, wenn alle gut sind. Damit keine Langeweile aufkommt, wechselt die Karte alle paar Wochen.
Die Küche beschreibt sich selbst mit:  ursprünglich –  knackig  – frisch  – gesund  – experimentell …und natürlich schön fürs Auge. Jawoll, so ist es.
Toll gewürztes Weiderind, gebackene Sardelle, Kapernäpfel, perfekt pochiertes Wachtelei – eins der besten Tartars, das ich gegessen habe. 👌

Es gab für uns

RAUCHPLATTE, mit so vielen verschiedenen Sachen drauf, dass ich sie leider nicht mehr benennen kann.

WARMES PASTRAMI SANDWICH –  Ochsenbrust | Schwarzbier | Rapunzel – mir läuft jetzt noch das Wasser im Mund zusammen. 😍

TATAR – Toll gewürztes Weiderind, gebackene Sardelle, Kapernäpfel, perfekt pochiertes Wachtelei – das beste Tartar.

 

Die Küche | Esszimmer

Obere Sandstraße 27
96049 Bamberg
info@die-kueche-bamberg.de
Tel: 0951-29993966

 

 

Dark Beer BBQ Sauce

Weil mir die Knaller BBQ Sauce in Bamberg so gut geschmeckt hat, habe ich versucht, sie aus dem Gedächtnis nachzumachen. Sie ist toll gelungen und ich bin super zufrieden. Die Küche kann das natürlich noch besser – also nichts wie hin.

 

Dark Beer BBQ Sauce

 

Zutaten
1 El Butter
1 rote Zwiebel, gehackt
1 El brauner Zucker
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 El Tomatenmark
300 ml Schwarzbier
1 El Worchestershire Sauce
2 El Sojasauce
1 El Melasse, z.B. Vitam Appleford’s Bio Melasse, ersatzweise Zuckerrübensirup
1 El Aceto Balsamico oder Rotweinessig
2 Msp. Geräuchertes Paprikapulver, alternativ Liquid Smoke
Pfeffer/Salz

Zubereitung
Zwiebel in Butter und Zucker goldbraun dünsten
Knoblauch und Tomatenmark kurz mitrösten und mit Schwarzbier ablöschen
Bier um die Hälfte reduzieren und währenddessen die restlichen Zutaten hinzufügen
Bis zur gewünschten Konsistenz dicklich einkochen und anschließend homogen mixen

 

So das war unser Elsass-Berge-und-Seen-Roadtrip. Vier Blogbeiträge später würde ich am liebsten alles von vorn machen, aber wir machen es ja im nächsten Jahr wieder, oder zumindest so ähnlich.

Alle Empfehlungen waren eben genau das und keine bezahlte Werbung. Ich hoffe, bei dem einen oder anderen großes Fernweh, Reisefieber oder Wanderlust ausgelöst zu haben.

Servas, Hoi, Salü und Tschüss,

Simone

Roadtrip Bayern - Neuschwanstein, Tegernsee, Bamberg

Roadtrip Bayern - Neuschwanstein, Tegernsee, Bamberg - Leicht rauchige, kräftig-würzige Dark Beer BBQ Sauce mit schönem Malzgeschmack

 

0

You may also like

Leave a Reply